language
 

St. Oswald-Kapelle

Die Oswald-Kapelle ist eines der ältesten Zeugnisse der Geschichte des Höllentales und seiner Bewohner. 1148 galt sie als erste Pfarrkirche am Ort.

Sie ist dem heiligen Oswald von Northumbria, einem angelsächsischen König des 7. Jahrhunderts, gewidmet. Er war im Mittelalter der Schutzheilige der Kreuzfahrer.

Die Ostwand des Chorturms zeichnet sich durch frühgotischen Stil und romantische Rundbogenfenster aus. 1200 wurde die Pfarrei nun in die günstiger gelegene "Breite Au" versetzt. Von dort an diente sie als Filialkirche, in der bis 1798 regelmäßig Gottesdienste der Gesamtpfarrei Hinterzarten-Breitnau abgehalten wurden. Noch heute ist der bis 1863 benutzte kleine Friedhof rings um das alte Gotteshaus erkennbar. Gegen Ende des zweiten Weltkriegs wurde die Oswald-Kapelle mehrfach durch Fliegerbomben beschädigt. Sie musste 1950 einer umfassenen Resaturierung unterzogen werden.

Um die Kapelle zu besichtigen, muss man im Hofgut Sternen nach dem Schlüssel fragen. Dieser ist gegen Pfand erhältlich.

Teil dies mit Deinen Freunden

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

comments powered by Disqus