translate translate

Herz- Jesu Kapelle in Staufen

Hochspirituell – Der Hochschwarzwald war für das Leben der Bewohner in der Vergangenheit oft hart und mühsam. Es gab noch keine Versicherungen gegen Krankheit, Feuer, Missernten oder andere Schicksale. Hilfe und Heil suchte man im Glauben an den lebendigen Gott und durch Fürsprache der Heiligen. So wurden vernarb der Pfarrkirchen im Dorf, Kapellen in den Ortsteilen und Weilern erbaut. Das sind „kleine Gotteshäuser ohne eigene Geistlichkeit“. In diesen Kapellen suchte man voll Hoffnung und Vertrauen Hilfe in der Not.

Die neue Herz Jesu Kapelle wird in Staufen, im Ortskern neben dem Schulhaus, neu erbaut (1909). Aus nahegelegenen Steinrasseln wurde das Baumaterial mit Ochs- und Kuhgespannen angefahren. Der Altar wurde ebenfalls, von dem einheimischen Bürger Konrad, mit sämtlichen Heiligenfiguren hergestellt. Das Anwesen Schulz wurde im damaligen Volksmund „s' Draiers“ genannt. (nähere Erläuterung Draier – er war Wagenbauer & Drechsler).

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben