translate translate

Historische Seilerei und Moserhofmühle

Historische Technik und traditionelles Handwerk hautnah erleben! Im Löffeltal wurde über viele Jahrhunderte die Wasserkraft genutzt, so auch um Seile zu produzieren oder eine Mühle zu betreiben. Liebevoll werden die beiden historischen Gebäude restauriert und interessierten Besuchern im Rahmen von Besichtigungen oder geführten Wanderungen näher gebracht.

Die ehemalige Mühle des Moserhof im Oberprechtal wurde 2008 auf das Gelände Höllsteig bei der Seilerei umgesetzt. Die Mühle mit Wohnteil ist im Zustand wie Ende des 18. Jahrhundert wieder original eingerichtet mit Rauchküche, der Schusterwerkstatt von 1736 im Erdgeschoss und der Küblerei des Packfassmacher A. Winterhalter im Dachgeschoss, wie sie bis in das frühe 20. Jhdt. am Ausgang des Löffeltal betrieben wurde.
Die Mühle mit einem Mahl- und einem Gerb-Gang wird über ein oberschlächtiges Wasserrad angetrieben. Seit 2005 gibt es hier am Höllsteig die originalgetreu rekonstruierte und funktionsfähige Seilerei aus dem 18. Jahrhundert. Im Kopfgebäude ist eine kleine Werksatt untergebracht, im Dachgeschoss bietet ein Ausstellungsraum Platz für Geräte und Infotafeln.
Weiter steht auf dem Gelände noch ein Schwarzwälder Kornspeicher, eine Ölmühle ist in Planung. (Mühlenteile in benachbartem Zelt).

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben