translate translate

Pantaleonskapelle

Diese Kapelle hat viel Geschichte und ist mit seinem Schutzpatron "Pantaleon" eng verbunden. Außerdem war die Kapelle einst ein gernbesuchter Wallfahrtsort.

Alljährlich am letzten Sonntag im Juli wird das „Käppelefest“ mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel gefeiert: Die Blasiwälder und viele Gäste gedenken ihres Schutzpatrons Pantaleon. Die Kapelle war bis zum Bau der Marienkirche das Gotteshaus der Blasiwälder. 1898 erhielt die stattliche Kapelle ihre heutige Größe. Pantaleon ist einer der 14 Nothelfer. Er war Leibarzt des römischen Kaisers Maximian. Nicht nur um die Gesundheit des Leibes, sondern auch der Seele sorgte sich Pantaleon. Den Armen half er unentgeltlich und schenkte Ihnen sein Vermögen. Seine heidnischen Kollegen waren neidisch auf den christlichen Arzt und verklagten ihn beim Kaiser. So erlitt Pantaleon im Jahr 305 das Martyrium: Er wurde an einen Olivenbaum gebunden, mit einem Pflock wurden ihm die Hände auf den Kopf genagelt. Von daher ist hl. Pantaleon Schutzpatron der Kranken und Helfer gegen Kopfweh und Migräne. In Italien ist man davon überzeugt, dass Pantaleon im Traum die richtigen Lottozahlen vorhersagt, wenn man ihn darum bittet.

frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben