Die Buchungsanfrage eines Gastes bearbeiten

Sie sind neuer Gastgeber und erhalten nach Anmeldung Ihrer Unterkunft die ersten Buchungsanfragen. Wie gehen Sie vor?

Folgende Situationen können auftreten:

Ihre Wohnung ist frei:

Sehr gut! Der Gast kann seinen Urlaub bei Ihnen verbringen. Nennen Sie dem Gast den gefragten Zeitraum und die Konditionen zu denen er bei Ihnen übernachten kann. Zählen Sie auf welche Leistungen im Preis enthalten sind und für was ggf. Extrakosten anfallen könnten, beispielsweise wenn Frühstück dazu gebucht werden kann, Hunde extra kosten oder Sie sonstige Leistungen anbieten. Sobald der Gast Ihr Angebot bestätigt hat, können Sie ihm eine Buchungsbestätigung zukommen lassen.

Ihre Wohnung ist belegt:

Sie erhalten eine Anfrage für einen Zeitraum, in dem ihre Wohnung/Zimmer schon belegt ist. In diesem Fall ist zu empfehlen, dem Gast nicht nur für den genannten Zeitraum abzusagen (wiederholen Sie diesen in Ihrer Antwortmail noch einmal), sondern dem Gast alternative Zeiträume zu nennen, in welchem er Urlaub in Ihrer Unterkunft buchen kann. Bestenfalls schicken Sie die ihm Konditionen gleich mit, sodass der Gast Ihr Angebot direkt buchen kann.

Ihre Wohnung ist nicht über den gesamten angefragten Zeitraum verfügbar:

Um den Gast für sich zu gewinnen, nennen Sie ihm Möglichkeiten wie er trotzdem seinen Urlaub bei Ihnen verbringen kann. Er hat zum einen die Möglichkeit seinen Aufenthalt zu verkürzen oder seinen Urlaub zeitlich nach hinten oder vorne (je nach Verfügbarkeit) zu verschieben. Denken Sie daran, die Konditionen für die alternativen Buchungszeiträume mitzuschicken.