Feldsee_High-Res_Header

Informationen zum Virus COVID-19


 

Hier finden Sie aktuelle Informationen zur Situation im Hochschwarzwald und Hinweise für Ihre Reiseplanungen.

Ist ein Aufenthalt im Hochschwarzwald aktuell möglich?

Laut der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 22. März 2020 ist voraussichtlich bis zum 19. April 2020 der Betrieb von Beherbergungsbetrieben, Campingplätzen und Wohnmobilstellplätzen untersagt. Ausnahmen stellen eine Beherbergung zu geschäftlichen, dienstlichen oder, in besonderen Härtefällen, zu privaten Zwecken dar.

Kann ich mich in der Ferienregion Hochschwarzwald frei bewegen?

In der Ferienregion Hochschwarzwald können Sie sich nach wie vor gut erholen und allein oder zu zweit Wanderungen, Radtouren und Spaziergänge unternehmen. Bewegen Sie sich dabei möglichst in der Umgebung Ihres Hauptwohnsitzes und vermeiden Sie zusätzliche Kontakte mit anderen. Beachten Sie mögliche weitergehende Einschränkungen örtlicher Behörden.

Bitte beachten Sie: Der Aufenthalt im öffentlichen Raum - das gilt auch für die freie Landschaft - ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet.

Wir bitten alle Urlaubsinteressenten, ihre Reise in den Schwarzwald auf später zu verschieben und touristische Aktivitäten zu unterlassen bis die Corona-Krise abgeklungen ist und die allgemeinen Bewegungseinschränkungen aufgehoben sind. Touristische Übernachtungen in gewerblichen Betrieben sind aktuell bis zum 19. April verboten. Dieses Verbot gilt auch für Privatzimmer, Ferienwohnungen und auf Campingplätzen.

Sind die Tourist-Informationen geöffnet?

Alle Tourist-Informationen im Hochschwarzwald bleiben auf unbestimmte Zeit geschlossen.
Sie erreichen uns während der Geschäftszeiten Mo-Fr 9:00-17:00 Uhr weiterhin per Mail info@hochschwarzwald.de sowie telefonisch unter Tel.: +49 (0)7652/1206 0.

Ist der öffentliche Nahverkehr beeinträchtigt?

Aufgrund der behördlichen Anordnungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus kommt es derzeit zu Einschränkungen im Bahnverkehr. Der öffentliche Nahverkehr aus Richtung Freiburg, Donaueschingen und Waldshut-Tiengen sowie innerhalb der Region Hochschwarzwald verkehrt regelmäßig. Aktuelle Informationen finden Sie unter bahn.de oder beim RVF Regio Verkehrsverbund Freiburg

Sind öffentliche Einrichtungen sowie Freizeiteinrichtungen geöffnet?

Laut der Corona-Verordnung (CoronaVO) des Landes Baden-Württemberg vom 16.03.2020 ist der Betrieb von Kultur- und Bildungseinrichtungen, Kinos, Bädern, Sportstätten in geschlossenen Räumen und sonstigen Vergnügungsstätten untersagt. 

Finden Veranstaltungen statt?

Alle Veranstaltungen der kommenden Wochen wurden abgesagt, bzw. auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Für aktuelle Informationen und bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Veranstalter.

Haben Gaststätten im Hochschwarzwald geöffnet?

Laut Verordnung der Landesregierung vom 22. März 2020 müssen Gastronomiebetriebe bis voraussichtlich 19. April 2020 geschlossen bleiben. Eine Ausnahme stellen Betriebe dar, welche einen Außer-Haus Verkauf in Form von Abhol- und Lieferdiensten anbieten. 

Wenn ich meine Reise nicht antreten möchte/darf:

Bitte treten Sie mit Ihrem Gastgeber in Kontakt und verschieben Sie Ihre Reise, anstatt sie zu stornieren. Bei Nichtantritt der Reise greifen die Standard-Stornobedingungen der jeweiligen Unterkunft. Detaillierte Informationen hierzu erhalten Sie direkt bei Ihrer gebuchten Unterkunft, der Verbraucherzentrale und gegebenenfalls bei Ihrer Reiserücktrittsversicherung.

Aufgrund des generellen Verbots touristischer Übernachtungen bis zum 19. April und der aktuell geltenden Schließung aller touristischer Einrichtungen, kann eine Verschiebung Ihrer Reise die beste Lösung sein.

Aktuelle und offizielle Infos zu COVID-19:

Auf der Webseite des Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, des Landkreis Lörrach und des Landkreis Waldshut finden Sie aktuelle Informationen zur Situation im Hochschwarzwald.

Allgemeine Hinweise zum Virus COVID-19 sowie Empfehlungen zum Schutz vor einer Infektion gibt das Robert Koch Institut.

Internationale Risikogebiete und besonders betroffene Gebiete in Deutschland:

Die Landkreise Breisgau-Hochschwarzwald, Lörrach und Waldshut sind nicht als Risikogebiet eingestuft. 

Informationen über internationale Risikogebiete und besonders betroffene Gebiete in Deutschland finden Sie in der Übersicht des Robert Koch-Instituts.