translate translate
Motorrad

Schwarzwaldtäler und der Schluchsee

Viele kurvenreiche Kreis- und Landstraßen bieten Fahrspaß pur.

  • Typ Motorrad
  • Schwierigkeit
  • Dauer 7,59 h
  • Länge 216,3 km
  • Aufstieg 3993 m
  • Abstieg 3972 m
  • Niedrigster Punkt 325 m
  • Höchster Punkt 1056 m

Beschreibung

Durch die Schwarzwaldtäler Wiesental, Wehratal und Albtal fürt die 216 Kilometer lange Tour über viele kleine Insider - Sträßchen mit zum Teil herrlichen Aussichten an den Schluchsee.
Wir starten unsere Tour in Todtnau und folgen dem Straßenverlauf der B 317 in Richtung Lörrach. Zunächst passieren wir Schönau im Schwarzwald, ehe wir bei Wembach nach rechts auf die Kreisstraße in Richtung Böllen auffahren. Über Neuenweg und Tegernau gelangen wir schließlich kurvenreich in den Steinener Ortsteil Kirchhausen. Hier bietet sich uns die Möglichekit, das 300 Jahre alte Bauernhausmuseum "Schneiderhof" zu besuchen. Wer statt dem Bauernhausmuseum lieber einen Abstecher in den Vogelpark Steinen machen will, fährt rund 6 Kilometer weiter bis nach Steinen-Hofen.
Nach einem Zwischenhalt fahren wir nun weiter bis zum Kreisverkehr in Steinen. Hier haben wir die Möglichkeit, parallel des Wiesentales auf kleinen Straßen Richtung Wehr zu kurven oder aber direkt über die B317 nach Schopfheim und von dort weiter nach Wehr zu fahren. In Wehr angekommen fahren wir weiter durch das Wehratal, entlang der Wehra in Richtung Todtmoos. In ihrem Mittellauf schneidet die Wehra hier eine bis zu mehr als 400 Meter tiefe Schlucht in den Südwestabfall des Schwarzwaldes. Die bewaldeten Steilhänge sind von teilweise fast 100 Meter hohen Felswänden durchsetzt.
Anschließend führt von Todtmoos die Straße durch den Hotzenwald vorbei an Hartschwand (Einkehrmöglichkeit Eichrüttehof) bis nach Tiefenstein.  Von hier an fahren wir das Albtal weiter in nördliche Richtung hinauf. Vorbei am Schwarzabrucksee bei Häusern führt die Fahrt weiter Richtung Grafenhausen-Rothaus. Unterwegs lädt die Tannenmühle mit eigenem Mühlenmuseum zum Besuch ein. In der Nähe der bekannten Rothaus-Brauerei wartet hier zudem das Heimatmuseum Hüsli, bekannt aus der Schwarzwaldklinik, auf uns. Nach einem kurzen Halt machen wir uns weiter in Richtung Schluchsee. Am Schluchsee angekommen sorgt eine Fahrt über die Staumauer nochmals für etwas Nervenkitzel. Nach Überquerung der Staumauer fahren wir zunächst ein Stück zurück in Richtung Häusern, halten uns dann aber rechts in Richtung St. Blasien. Hier steht der drittgrößte Dom Europas. Nachdem wir den Dom besichtigt haben verlassen wir St. Blasien und folgen der Beschilderung in Richtung Bernau. Auf der L126 führt uns der Straßenverlauf nach Präg bis nach Todtnau-Geschwend, ehe wir schließlich den Ausgangspunkt der Rundtour das Schwarzwaldstädtchen Todtnau erreichen.
Motorradbekleidung, Helm, Mottoradschuhe und Handschuhe sind ein absoluter Muss!!
Wer nicht die Staumauer am Schluchsee passieren will, fährt hier weiter nach St. Blasien/Bernau und  über Todtnau - Geschwend zurück nach Todtnau.
Halbes Gas, voller Spaß!
Bitte an die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten halten!
Von Freiburg kommend:
B31 in Richtung Donaueschingen
Bei Kirchzarten auf L126 abbiegen
Über Oberried und Notschrei bis nach Todtnau

Von Donaueschingen kommend:
B31 in Richtung Freiburg
Bei Titisee auf B317 auffahren bis nach Todtnau

Von Lörrach kommend:
B317 von Lörrach bis Todtnau

Natürlich kann die Rundtour aber auch an einem anderen Ort entlang der Wegstrecke gestartet werden.
Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben