16. April 2018

8. Schwarzwälder Kirschtortenfestival – 27 Tortenbäcker messen sich im Wettkampf

Wer macht die beste Schwarzwälder Kirschtorte? Diese Frage wird am Sonntag, 22. April 2018 beantwortet. Beim 8. Schwarzwälder Kirschtortenfestival in der Bergwelt Todtnau tritt ein internationales Teilnehmerfeld aus 27 Profi- und Hobbykonditoren an, um die schönste, schmackhafteste und handwerklich beste Kirschtorte zu kreieren. Zuschauer können den Wettbewerb im Kurhaus Todtnauberg live mitverfolgen und die entstandenen Torten im Anschluss kosten.

© Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Sie ist mehr als 100 Jahre alt und auf der ganzen Welt bekannt: die Schwarzwälder Kirschtorte. Aber wer macht die beste, schönste und leckerste? Diese Frage soll beim 8. Schwarzwälder Kirschtortenfestival am Sonntag, 22. April 2018, in Todtnauberg, einem Ortsteil der Gemeinde Todtnau, beantwortet werden. In den Kategorien „Profis“ und „Amateure“ treten einerseits professionelle Konditoren, Patissiers, Bäcker und Köche und andererseits Hobby-Feinbäcker gegeneinander an – darunter eine Tortenbäckerin aus Italien und ein aus Nigeria stammender Auszubildender. Der Wettbewerb im Kurhaus mit insgesamt 27 Teilnehmern wird um 11:15 Uhr von Landrätin Marion Dammann eröffnet. Bei der anschließenden Prominentenrunde misst sich die Lörracher Landrätin unter anderem mit Todtnaus Bürgermeister Andreas Wießner im Tortenbacken.

Beim eigentlichen Wettbewerb gehen in insgesamt sechs Runden jeweils vier oder fünf Kandidaten parallel an den Start. Jeder von ihnen bekommt für die Fertigstellung seiner Kirschtorte 20 Minuten Zeit. Den dunklen Biskuitboden, die Kirschen für die Füllung und die Dekoration sowie ihr Konditor-Werkzeug bringen die Teilnehmer selbst mit. Kirschwasser, Sahne und Konfitüre werden vor Ort zur Verfügung gestellt. Das Publikum im Kurhaus kann den Wettbewerb hautnah mitverfolgen, unter anderem auf einer großen Videoleinwand.

Gegen 17 Uhr werden die Gewinner gekürt, nachdem eine Expertenjury die Kirschtorten nach Optik, Handwerkskunst und Geschmack bewertet hat. Dem Sieger des Wettbewerbs winkt ein Preisgeld. Zudem dürfen die besten drei teilnehmenden Auszubildenden aus dem Gastronomie- und Konditoreigewerbe bei einem Zuckerkurs des Konditormeisters Franz-Josef Koszinowsky aus St. Blasien mitmachen. Nach der Siegerehrung werden alle entstandenen Torten verkauft und können von den Zuschauern probiert werden. Zusätzlich steuern Gastwirte aus Todtnauberg mehr als 80 Kirschtorten für das Festival bei. Der Eintritt für Besucher ist frei.

Bei der Anreise mit dem Auto bitte beachten: Die Feldbergpassstraße B 317 ist von 16. April bis 5. Mai 2018 zwischen Feldberg-Passhöhe und Todtnau-Fahl voll gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet über die B 31 und die L 126 (Höllental – Kirchzarten – Oberried – Notschrei – Todtnauberg/Todtnau). Aus dem Hochschwarzwald ist die Anfahrt außerdem möglich über die B 500, die L 146 und die L 149 (Schluchsee-Aha – St. Blasien-Menzenschwand – Bernau – Todtnau – Todtnauberg).

Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.kirschtorte.de.

Pressekontakt

Herbert Kreuz

Herbert Kreuz

Pressesprecher

Telefon +49(0)7652/1206-8251

Kontakt

Downloads

Schwarzwälder Kirschtortenfestival

Copyright
© Bergwelt Todtnau
Größe
5184px x 3456px (2,81 MB)
zum Download

Schwarzwälder Kirschtortenfestival

Copyright
© Bergwelt Todtnau
Größe
5184px x 3456px (3,20 MB)
zum Download

Schwarzwälder Kirschtorte

Copyright
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Größe
1697px x 1445px (703,10 kB)
zum Download