translate translate
Pressemeldung

02. Mai 2017

St. Märgen - Heimat der „Schwarzwälder Füchse“

Einzigartige Panoramalage, 900 Jahre alter Marienwallfahrtsort, eigene Schwarzwälder Pferdezucht

© Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Es war einmal eine Zeit, da sah es im Schwarzwald überall so aus wie im Bannwald Zweribach in St. Märgen: Weißtannen, Buchen, Eschen – und kaum ein Durchkommen. Das änderte sich 1118, als die ersten Siedler, Augustiner-Chorherren, hier ein Kloster gründeten. Und wer eignete sich für die harte Forstarbeit am besten? Das Schwarzwälder Kaltblut. Die kräftige Pferderasse wird seit 1896 auch offiziell hier gezüchtet und überregional heiß geliebt.

Eine Reise wert

  • Wandern und Spazierengehen auf dem Hochplateau von St. Märgen (1100 m) mit Ausblick auf den Feldberg und Weitsicht bis in die Rheinebene
  • Barocke Klosteranlage: Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt mit romanischem Gnadenbild und Rokoko-Schnitzereien, „KlosterMuseum St. Märgen“ und Klostergarten
  • Feste rund um das Schwarzwälder Kaltblut, auch „Schwarzwälder Fuchs“ genannt

Sommerzeit

  • 85 km Wanderwege inklusive Rundweg zu den Zweribach-Wasserfällen (11 km)
  • rund 30 km Nordic-Walking-Wege
  • 1,6 km Mountainbike-Rundkurs (Mai bis Oktober)
  • Finnbahn durch den Pfisterwald: präparierte Strecke zum Spazierengehen, Laufen und Nordic Walken, 1150 m lang, 45 Höhenmeter/Runde
  • Waldlehrpfad (4 km)
  • Naturfreibad an einem kleinen See (Trinkwasserqualität)

Schwarzwälder Kaltblut: Termine und Feste

  • Präsentation, Prämierung, Schau und Pferdemarkt: vom Schwarzwälder Pferdezüchtertag (März), über die Stutbuchaufnahme (April), Fohlenschau (August) und Zugleistungsprüfung (September) bis zu den Kaltbluttagen (Oktober).
  • Rossfest St. Märgen: Alle drei Jahre werden im September die schönsten „Schwarzwälder Füchse“ prämiert; Schauvorführungen, Handwerkskunst und historischer Festumzug (2019, 2022, 2025).

Winterzeit

  • 15 km Loipen inklusive Verbindung zur Thurner-Spur mit Varianten von 8 bis 15 km, auch Skating- und Nachtloipe; St. Märgen liegt am Fernskiwanderweg Schonach-Belchen
  • rund 12 km Winterwanderwege inklusive Panoramaweg zum Thurner (8 km)
  • Geführte Schneeschuhtouren
  • 1 Skilift und 1 Rodelhang
  • Horn- und Pferdeschlittenrennen (Anfang Januar)

Besonderes

  • Führung durch das „KlosterMuseum St. Märgen“: von Schwarzwälder Uhren, Handelswegen und Händlern; Werke des Klosterbildhauers Matthias Faller
  • Spaziergang zur Ohmenkapelle

Durchschnittliches

  • 18,4 °C warm ist das Wasser im Naturfreibad (Mai bis September)
  • rund 200 „Schwarzwälder Füchse“ kommen alle drei Jahre zum Rossfest

Luftkurort St. Märgen

1900 Einwohner in den Ortsteilen Glashütte, Thurner, Spirzen, Holzschlag, Schweighöfe und Erlenbach; für Gäste gibt es 700 Betten: von Ferienwohnungen auf dem Bio-Bauernhof oder Reiterhof bis zum Drei-Sterne-Hotel.

Pressekontakt

Herbert Kreuz

Herbert Kreuz

Pressesprecher

Telefon +49(0)7652 1206 8251

Kontakt

Downloads

  PM: St. Märgen  (jpeg - 2,40 MB)

Rossfest St. Märgen

Copyright
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Größe
2622px x 1755px (2,40 MB)
zum Download

Ortsansicht St. Märgen

Copyright
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Größe
5602px x 3735px (3,81 MB)
zum Download

Klosterhof

Copyright
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Größe
5408px x 3605px (4,75 MB)
zum Download

Herrenmattenweiher

Copyright
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Größe
5760px x 3840px (6,18 MB)
zum Download

Naturfreibad St. Märgen

Copyright
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Größe
5760px x 3840px (7,06 MB)
zum Download
Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben