09. August 2018

Nachhaltiges Reiseziel Hochschwarzwald

Der Hochschwarzwald wurde im Februar 2016 vom Land Baden-Württemberg mit dem Siegel „Nachhaltiges Reiseziel“ ausgezeichnet. Es ist das einzige Zertifizierungssystem für Destinationen im deutschsprachigen Raum. Die Hochschwarzwald Tourismus GmbH koordiniert den Nachhaltigkeitscheck innerhalb der Region mit derzeit 31 Partnerbetrieben.

© Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Die Ferienregion Hochschwarzwald hat im Februar 2016 vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg nach einem umfangreichen Auditierungsverfahren das Siegel „Nachhaltiges Reiseziel“ erhalten. Diese Zertifizierung ist als kontinuierlicher Prozess angelegt und erfordert nach drei Jahren eine erneute Prüfung. Die Hochschwarzwald Tourismus GmbH koordiniert den Prozess innerhalb der Region mit derzeit 31 Partnerbetrieben.

Ziel ist es, eine zukunftsfähige und damit generationengerechte Entwicklung des Tourismus durch konkrete Maßnahmen der Destination und seiner Partnerbetriebe zu ermöglichen. Die Hochschwarzwald Tourismus GmbH hat durch einen internen Bericht ihre Nachhaltigkeits-leistungen dargelegt und mit konkreten Maßnahmen in einem Verbesserungsprogramm ergänzt. Die Umsetzung der Maßnahmen wird jährlich von der gemeinnützigen Zertifizierungsgesellschaft TourCert überprüft. Gleichzeitig unterstützt ein interdisziplinärer Nachhaltigkeitsrat aus der Region die Arbeit der Hochschwarzwald Tourismus GmbH.

Umweltschonend und kostenlos unterwegs im Hochschwarzwald

Seit vielen Jahren forciert der Hochschwarzwald nachhaltige Projekte und arbeitet dabei eng mit Leistungspartnern und Interessengruppen aus den Bereichen Naturschutz, Wirtschaft und Soziales zusammen. Zum Beispiel können Gäste im Hochschwarzwald bequem, kostenfrei und umweltschonend ihre Ausflugsziele erreichen. Schon die Anreise lässt sich mit dem RIT-Ticket (Rail-Inclusive Tours) CO2-neutral gestalten. Einzige Voraussetzung: Das Ticket ist an die Buchung von mindestens einer Übernachtung in einem Beherbergungsbetrieb der Region gebunden. Vor Ort stellen alle Gastgeber die kostenfreie KONUS-Gästekarte zur Verfügung. Damit können Feriengäste während ihres Aufenthaltes den gesamten öffentlichen Nahverkehr kostenlos nutzen. Auch bei der Elektromobilität setzt der Hochschwarzwald ein Zeichen. Auf das im Jahr 2012 mit dem 2. Platz beim Deutschen Tourismuspreis ausgezeichnete Projekt „E-Smart trifft Hochschwarzwald Card“, folgte 2015 das erste touristische E-Carsharing Deutschlands im ländlichen Raum. Gästen und Einheimischen stehen 10 BMW i3 zur Verfügung, die zu 100% mit Ökostrom angetrieben werden. Feriengäste mit der Hochschwarzwald Card können die Region mit dem BMW i3 täglich drei Stunden kostenlos erkunden. Für den gleichen Zeitraum stehen auch E-Bikes zum Nulltarif zur Verfügung.  

Mehr Themen und Hintergründe zum Hochschwarzwald als Nachhaltiges Reiseziel finden Sie unter: http://www.hochschwarzwald.de/Nachhaltigkeit

Pressekontakt

Herbert Kreuz

Herbert Kreuz

Pressesprecher

Telefon +49(0)7652/1206-8251

Kontakt

Downloads

E-Car Sharing BMW i3

Copyright
© Hochschwarzwald Tourimus GmbH
Größe
1200px x 800px (270,22 kB)
zum Download

E-Bike Tour in Grafenhausen

Copyright
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Größe
2559px x 1706px (1,27 MB)
zum Download

E-Bike Tour in Grafenhausen

Copyright
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Größe
2559px x 1706px (1,32 MB)
zum Download