26. Februar 2018

Schatzsuche am Feldberg: Letzte Tickets sichern!

Mehr als 800 Schatzsucher haben sich bereits für „Schwarzwaldradio und der Schatz vom Feldberg“ am Sonntag, 4. März 2018, angemeldet. Die letzten der 999 Tickets sind online unter www.hochschwarzwald-schatz.de sowie am Tag der Veranstaltung vor Ort erhältlich. Nicht nur aufgrund der Schatzsuche lohnt derzeit ein Besuch im Hochschwarzwald: Rund um den Feldberg, auf dem Notschrei und dem Thurner herrschen sehr gute Wintersportbedingungen.

© Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Feldberg/Hinterzarten, 26.02.2018 : Sechs Tage bleiben Schatzgräbern noch, um sich eines der letzten von insgesamt 999 Tickets für die höchste Schatzsuche Deutschlands am Feldberg zu sichern. Unter der Schneefläche werden hunderte Preise versteckt sein. Als Hauptgewinn lockt bei „Schwarzwaldradio und der Schatz vom Feldberg“ am Sonntag, 4. März 2018, ein Leasing-vertrag inklusive Versicherung für einen Mercedes GLA 180 Schwarzwald Edition von Mercedes-Benz Kestenholz. Der Finder der richtigen Schatzkiste darf das Auto zwei Jahre lang kostenfrei fahren.

Mehr als 800 Schatzsucher haben sich ihre Teilnahme an der wilden Buddelei im Schnee des höchsten Schwarzwaldgipfels bereits gesichert. Weitere Anmeldungen sind bis zum Wochen-ende möglich unter www.hochschwarzwald-schatz.de. Ein Kontingent von 100 Resttickets wird am Sonntag ab 11 Uhr auf dem Veranstaltungsgelände am Seebuck erhältlich sein. Erlaubt ist die Teilnahme ab 18 Jahren, die Startgebühr beträgt 10 Euro.
Zuschauer können die Schatzsuche live auf einer LED-Wand mitverfolgen. Auf einer Open-Air-Bühne unterhalten Moderatoren von Schwarzwaldradio das Publikum. Der Startschuss zur Schatzsuche fällt um 13 Uhr, die Finalrunde beginnt um 14:30 Uhr. Der Gewinner des Haupt-preises wird etwa um 16 Uhr beim großen Schlüsseltest ermittelt.

Nicht nur für Schatzgräber, auch für Wintersportler ist der Hochschwarzwald derzeit ein lohnendes Ziel. Rund um den Feldberg warten sehr gute Bedingungen auf Skifahrer, Snowboarder, Langläufer, Rodler und Schneeschuhwanderer. Rund 70 cm Schnee liegen auf dem höchsten Berg Baden-Württembergs, 30 Lifte sind geöffnet. Hinzu kommen gespurte Loipen von insgesamt 90 km Länge. Auch auf dem Notschrei sind zahlreiche Loipen gespurt, gleiches gilt für die Thurnerspur zwischen Breitnau und St. Märgen, wo auf der Flutlichtrunde (beleuchtet Dienstag, Mittwoch und Donnerstag 18 bis 21 Uhr) gute Bedingungen herrschen.

Ansprechpartnerin für die Schatzsuche am Feldberg:
Sabrina Pfrengle, Leitung Marketing Liftverbund Feldberg
pfrengle@hochschwarzwald.de, Tel. +49 (0)7652/1206-8297

Pressekontakt

Herbert Kreuz

Herbert Kreuz

Pressesprecher

Telefon +49(0)7652/1206-8251

Kontakt

Downloads

Schatzsuche

Schatzsuche

Copyright
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Größe
3888px x 2592px (2,00 MB)
zum Download

Schatzsuche

Copyright
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Größe
3888px x 2592px (2,07 MB)
zum Download

Schatzsuche

Copyright
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Größe
5616px x 3744px (3,59 MB)
zum Download

Schatzsuche

Copyright
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Größe
5616px x 3744px (3,84 MB)
zum Download

Schatzsuche

Copyright
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Größe
5616px x 3744px (2,20 MB)
zum Download

Schatzsuche

Copyright
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Größe
5616px x 3744px (2,40 MB)
zum Download

Langlauf

Copyright
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Größe
2559px x 1706px (1,22 MB)
zum Download

Feldberg

Copyright
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Größe
2559px x 1706px (1,63 MB)
zum Download

Skifahren am Feldberg

Copyright
© Liftverbund Feldberg_Baschi Bender
Größe
2558px x 1706px (1,29 MB)
zum Download