translate translate

Klettertour am Kandelfels Lauras Hochtag im Schwarzwald

Am Hochtag zieht es unsere Mitarbeiter in den schönen Schwarzwald und sie berichten von ihren individuellen und spannenden Erlebnissen.
Hier stellt Laura Heger ihren Hochtag vor. 

Der Kandelfelsen – der richtige Ort für meinen hochtag im Hochschwarzwald.
Der Kandelfelsen – der richtige Ort für meinen hochtag im Hochschwarzwald. - © Laura Heger

Der Kandelfelsen – der richtige Ort für meinen hochtag im Hochschwarzwald. Der Fels gehört zum Hausberg von St. Peter und Waldkirch und liegt am Westhang des Kandelmassivs. Das Kandel-Gebiet ist geeignet für Wanderer, Mountainbiker und Kletterer. Aufgrund des schönen Wetters entscheiden wir uns für eine Klettertour.

Bei der Anreise sind wir eher faul

Die Wahl der Anreise fällt uns leicht – wir bevorzugen die etwas bequemere Anreiseart mit dem Auto. Am einfachsten ist es, sich nach der Adresse Kandel 1, 79271 St. Peter zu richten. Mit dieser Adresse landet man direkt am Kandelhof, wo genügend Parkplätze zur Verfügung stehen. Natürlich ist auch eine Anreise mit dem Bus von Waldkirch oder St. Peter auf den Kandelgipfel möglich. Von hier oben führt ein schmaler Pfad zum Felsen. Hinunter, immer der blauen Raute nach, geht es ca. 30 Minuten. Empfehlenswert sind feste Schuhe oder Wanderschuhe, da der Weg sehr steinig und mitunter matschig ist.

Ein herrlichen Ausblick ins tiefer gelegene Rheintal und die anschließenden Vogesen.
Ein herrlichen Ausblick ins tiefer gelegene Rheintal und die anschließenden Vogesen. - © Laura Heger

Endlich angekommen werden wir mit einem herrlichen Ausblick ins tiefer gelegene Rheintal und den anschließenden Vogesen belohnt. Wirklich ein Geheimtipp für Naturliebhaber!

Geboten sind hier Routen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.
Geboten sind hier Routen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. - © Laura Heger

Vor uns erstreckt sich ein vielfältiges und großes Klettergebiet. Geboten sind Routen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, hauptsächlich mit Klebehaken gekennzeichnet. Am heutigen Tag ist einiges los, was uns jedoch nicht sonderlich stört. Der Kandelfelsen bietet genügend Platz für die zahlreichen „Kletteraffen“. Abwechslungsreich sind die Wandklettereien mit ihren Rissen und Verschneidungen.

Der Kandelfelsen bietet genügend Platz für die zahlreichen „Kletteraffen“.
Der Kandelfelsen bietet genügend Platz für die zahlreichen „Kletteraffen“. - © Laura Heger

Nachdem wir uns nach einigen Stunden ausgepowert haben, gönnen wir uns eine Verschnaufpause mit einem deftigen Vesper mit traumhafter Aussicht. Nun können wir gestärkt den Marsch zurück ans Auto beginnen. Mit der ganzen Ausrüstung den Pfad bergauf zu laufen ist alles andere als erholsam. Aber schließlich sind wir nicht hier, um zu relaxen...

Der Kandelhof echt empfehlenswert

Da sich der Tag dem Ende neigt, kann ich nur noch die Einkehr im Kandelhof empfehlen, sei es auf eine Mahlzeit, Kaffee und Kuchen oder ein leckeres Eis. Für mich gibt es zumindest keinen besseren Ausklang, als ein Stück selbst gemachte Torte auf der Sonnenterrasse mit einer der schönsten Aussichten im Hochschwarzwald zu genießen!

Laura ist eine gebürtige Schwarzwälderin, die seit einigen Jahren Ihre Wurzeln wieder am schönen Schluchsee verankert hat. Sie ist Studentin an der Dualen Hochschule und verbringt Ihre Arbeitszeit, wenn Sie nicht gerade in Ravensburg studiert, in den verschiedenen Abteilungen der Hochschwarzwald Tourismus GmbH. In Ihrer Freizeit taumelt Sie gerne an Kletterfelsen herum oder macht die Schneepisten im Hochschwarzwald unsicher. Einer Ihrer Lieblingsorte ist der Riesenbühlturm am Schluchsee, von dem bei schönem Wetter sogar die Alpen sichtbar sind.
Laura ist eine gebürtige Schwarzwälderin, die seit einigen Jahren Ihre Wurzeln wieder am schönen Schluchsee verankert hat. Sie ist Studentin an der Dualen Hochschule und verbringt Ihre Arbeitszeit, wenn Sie nicht gerade in Ravensburg studiert, in den verschiedenen Abteilungen der Hochschwarzwald Tourismus GmbH. In Ihrer Freizeit taumelt Sie gerne an Kletterfelsen herum oder macht die Schneepisten im Hochschwarzwald unsicher. Einer Ihrer Lieblingsorte ist der Riesenbühlturm am Schluchsee, von dem bei schönem Wetter sogar die Alpen sichtbar sind. - © Laura Heger

zum nächsten Reisebericht

loader
loader
Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben