translate translate
Reisemagazin

Trendsportart und schwarzwälder Gemütlichkeit Barbaras Hochtag im Schwarzwald

Am Hochtag zieht es unsere Mitarbeiter in den schönen Schwarzwald und sie berichten von ihren individuellen und spannenden Erlebnissen.
Hier stellt Sarah Wahl ihren Hochtag vor. 

Stehend auf einem Surfbrett und mit einem Paddel in der Hand auf dem Wasser dahin gleiten.
Stehend auf einem Surfbrett und mit einem Paddel in der Hand auf dem Wasser dahin gleiten. - © Sarah Wahl

Wir wollten auch einmal machen, was alle freudenstrahlend aus dem Wasser springen lässt. Stehend auf einem Surfbrett und mit einem Paddel in der Hand auf dem Wasser dahin gleiten.

Bloß nicht fallen, das wird kalt

Diese relativ neue Sportart wird auch Stand-up-Paddling (SUP) genannt.
Gesagt, getan. Wir fanden uns am Strandbad Windgfällweiher ein, um diese Trendsportart einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Etwas Bammel hatten wir schon. Ins Wasser wollten wir nun wirklich nicht fallen – der Windgfällweiher hielt erfrischende 18°C für uns bereit.

Der Windgfällweiher hielt erfrischende 18°C für uns bereit.
Der Windgfällweiher hielt erfrischende 18°C für uns bereit. - ©  Sarah Wahl

Nach einer ausführlichen Einleitung durch den Besitzer des Strandbads (Philip Loose) durften wir bald, vorerst kniend das Brett besteigen. Nachdem wir uns aufs Wasser und das erste Mal stehend auf unserem Brett ein Stückchen Richtung Mitte des mystischen Windgfällweihers gekämpft hatten, wurden wir von Minute zu Minute sicherer. Zugegeben, wir glauben, die Verleihstation hat noch nie so viele verkrampfte Paddler auf einmal auf dem Windgfällweiher gesehen.  Aber, wir haben es tatsächlich geschafft, nicht einmal ins Wasser zu fliegen. Darauf waren wir schon ziemlich stolz.

Dann doch lieber die Sonnenterrasse 

Nach unserer etwas anderen Sporteinheit, genossen wir noch die letzten Sonnenstrahlen auf der Kioskterrasse des Strandbads, bevor wir uns zum Gasthof Seehof aufmachten, um uns zum Abschluss etwas zu stärken.

Nur wenige Gehminuten ist das Strandbad vom Gasthof Seehof entfernt und so hatten wir unser Ziel bald erreicht.  Auf der Terrasse konnten wir einen traumhaften Blick über den Windgfällweiher und leckere Gerichte aus der Vesperkarte genießen. So kann man einen schönen Sommertag herrlich  und mit etwas schwarzwälder Gemütlichkeit ausklingen lassen.

Sarah ist eine echte Schwarzwälderin und seit Ihrer Geburt am schönen Schluchsee zu Hause. Mittlerweile hat sie es sich wohnlich im schönen Rothauser Land bequem gemacht, ihr Vereinsleben treibt sie jedoch regelmäßig zurück in den Heimatort. Bei der Hochschwarzwald Tourismus GmbH arbeitet sie als Teamleiterin in der Tourist-Information Feldberg. Hier schätzt Sie besonders die idyllischen Dörfchen und die einzigartige Naturlandschaft. Die freundlichen Einheimischen machen die Arbeit vor Ort besonders wertvoll.
Sarah ist eine echte Schwarzwälderin und seit Ihrer Geburt am schönen Schluchsee zu Hause. Mittlerweile hat sie es sich wohnlich im schönen Rothauser Land bequem gemacht, ihr Vereinsleben treibt sie jedoch regelmäßig zurück in den Heimatort. Bei der Hochschwarzwald Tourismus GmbH arbeitet sie als Teamleiterin in der Tourist-Information Feldberg. Hier schätzt Sie besonders die idyllischen Dörfchen und die einzigartige Naturlandschaft. Die freundlichen Einheimischen machen die Arbeit vor Ort besonders wertvoll. - © Sarah Wahl

zum nächsten Reisebericht

loader
loader
Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben