Abenteuer-Golfpark Hochschwarzwald Und: Abschlag!

Eine Runde auf dem Abenteuer-Golfplatz in Lenzkirch-Kappel führt auch zu den Attraktionen des Hochschwarzwalds

von Silke Kohlmann, 26. September 2018

Der Abenteuer Golfpark Hochschwarzwald in Lenzkirch-Kappel ist eine der größten und spektakulärsten Abenteuer-Golfanlagen Deutschlands.
Der Abenteuer Golfpark Hochschwarzwald in Lenzkirch-Kappel ist eine der größten und spektakulärsten Abenteuer-Golfanlagen Deutschlands. - © Silke Kohlmann

„Vorsicht, das Boot“, ruft Marie (7). „Da musst du außen rum.“ Zu spät. Der Ball klatscht gegen den Mast. Blau schillert das Wasser des Schluchsees, als leuchtende Dreiecke heben sich die Segel der Boote davon ab – und wir stehen mittendrin und versuchen, einen Golfball Richtung Loch zu manövrieren. Wir sind auf dem Abenteuer-Golfplatz in Lenzkirch-Kappel, 18 Bahnen, eine hübscher und einfallsreicher gestaltet als die andere. Der Schluchsee ist nur eine der Attraktionen. Gleich nebenan müssen wir auf einer weißen Bahn den Ball durch zwei Paar Ski bugsieren. Diesmal klappt es beim ersten Schlag. „Juhuu“, jubelt Marie. Aber huch! Schneeflocken tanzen plötzlich um sie herum. Sie steht bei 25 Grad im Sonnenschein im Wirbel der Flocken und strahlt – Filmschnee machts möglich.

Die liebevoll gestalteten Themenbahnen warten darauf von kleinen und großen Entdeckern erobert zu werden.
Die liebevoll gestalteten Themenbahnen warten darauf von kleinen und großen Entdeckern erobert zu werden. - © Silke Kohlmann

Nun steigen wir ein paar Meter den Hang hinauf. Ein Mühlrad hat unser Interesse geweckt. Ein Wasserstrahl treibt es an – und wir sollen tatsächlich den Golfball durch die Speichen schießen. Gar nicht so einfach, der erste Schuss landet im Wasser, schnell herausgefischt und nochmal probiert.

Eine Reise durch die sagenhafte Landschaft mit ihren uralten Traditionen.
Eine Reise durch die sagenhafte Landschaft mit ihren uralten Traditionen. - © Silke Kohlmann

Die nächste Bahn sieht wieder herausfordernd aus – ein Viadukt gilt es zu überwinden, ganz klar: das ist die Ravennabrücke. Ein kräftiger Schlag, der Ball kullert über die Brücke und stürzt in die Schlucht hinab. Und flott ist der Ball auch im Loch versenkt. „Nur zwei Schläge“, freut sich Marie – und hat schon die nächste Attraktion in den Blick genommen: die Kuckucksuhr. Hier muss der Ball über ein Bächlein geschossen werden. Wir springen hinterher, bewundern unterwegs den geschnitzten Kuckucksuhrenverkäufer und haben diesmal wirklich Mühe, den Ball zu versenken. Egal. Neue Bahn, neues Glück!

Um durch die einzigartige Erlebniswelt zu gelangen darf auch eine Fahrt mit dem Floß über den kristallklaren See nicht fehlen.
Um durch die einzigartige Erlebniswelt zu gelangen darf auch eine Fahrt mit dem Floß über den kristallklaren See nicht fehlen. - © Silke Kohlmann

Übrigens: Während man die Kinder andernorts immer ermahnen muss (Bahnen nicht betreten!), sind die Bahnen aus Kunstrasen begehbar.