translate translate
Reisemagazin

Kultur & Tradition

Reiseberichte nach Themen

Neueste Reiseberichte zuerst

Schneemenschen? Was tun die "Wälder" im tiefen Winter?

Hochschwarzwälder Schneemenschen I

Geschichten vom Winter auf dem Wald

von Patrick Kunkel

Zwölf Stunden und länger sitzt Conny an manchen Tagen in seinem roten Hightechbully.

Hochschwarzwälder Schneemenschen II

Wer zuerst kommt, spurt zuerst

von Patrick Kunkel

Ausgerechnet dann, wenn sich der Winter von seiner schönsten Seite zeige kommt kaum noch einer.

Hochschwarzwälder Schneemenschen III

Sechs Monate Winter

von Patrick Kunkel

 Die Hexen ducken sich weg, wollen sich dem Teufel entziehen, doch er hat sie im Griff.

Ein höllisches Spektakel

Der Satanas muss weichen vor unsern Fasnachts­streichen

von Hans-Jürgen Truöl

Des Winters glühender Garaus

Des Winters glühender Garaus

Scheibenschlagen in Todtnau

von Stella Schewe-Bohnert

Wie dicke Käfer hängen die schweren Gefährte für Sekundenbruchteile in der Luft, um dann wieder mit einem „Wusch“ zu landen und weiterzusausen.

Horn Heil!

125 Jahre Skilauf

von Freya Pietsch

Justitia stellt im Wappen von Grafenhausen das alleinige heraldische Symbol dar.

Grafenhausen, zwei Frauen haben hier das sagen

Und beide haben ziemlich viel mit der Wahrheit zu tun

von Ralf H. Dorweiler , Daniela Bianca Gierok

Das Denkmal der deutsch-japanischen Freundschaft ist in Birkendorf im Schwarzwald ist auf dem Machecoul-Platz am Haus des Gastes.

Konnichiwa, Ühlingen-Birkendorf!

Seit mehr als 35 Jahren verbindet die Gemeinde eine außergewöhnliche Freundschaft mit Japan.

von Ralf H. Dorweiler , Daniela Bianca Gierok

Eine Kette aus Schwarzwaldgold

Von der Flasche an den Hals

Unikate Schmuckstücke upcycelt aus dem Aluminiumpapier des Tannenzäpfle

von Birgit-Cathrin Duval

Heizer und Lokführer in der 3-Seen Bahn

Verrückt nach Dampflokomotiven

Eisenbahnromantik auf der Dreiseenbahn im Schwarzwald

von Birgit-Cathrin Duval

1983 fing Barbara Herbstritt an, die Herstellung von Schwarzwälder Trachtenhüten von der Mutter ihres Mannes zu erlernen.

"Keiner außer mir weiß, wie das geht."

Barbara Herbstritt über die Handwerkskunst der Trachtenhüte

von Barbara Bollwahn

Am meisten zu tun hat sie vor Weihnachten und vor Fasnacht. Für Narrenzünfte fertigt sie Strohschuhe für draußen an, deren Sohlen aus ausrangierten Gummireifen bestehen.

Kaufet warmi Finke!

Typisch Schwarzwald: Strohschuhe, die ein Leben lang halten.

von Barbara Bollwahn

Will man im Hochschwarzwald gestandene Mannsbilder sehen, muss man zur Jagd gehen.

Von Jägern und ihren Trieben

Waidmannsheil in Grün und Orange

von Barbara Bollwahn

Das neue IMS Gear Gebäude in Eisenbach ist mit seiner architektonisch aufwändigen Spiegelglasfassade Großstadt tauglich.

Wandlungsfähigkeit mit Tradition

Eisenbach: Der Ort, der den Bogen raus hat

von Ralf H. Dorweiler , Daniela Bianca Gierok

Aus dem Gedanken, am Fuß eines Baumes beerdigt zu werden, ist Wirklichkeit geworden. Friedwald heißt eine namensrechtlich geschützte Version dieser Form der Bestattung.

Der Klang der Stille

Friedenweiler: Die Ruheoase im Hochschwarzwald

von Ralf H. Dorweiler , Daniela Bianca Gierok

Die Ausschankwirtschaft hat bei der Andris Familie Tradition. Der Hof befindet sich seit 1825 im Besitz der Familie.

Geschichten vom Raimartihof

Feldberg: Schlafen im Heu bei der „Skisturzschanze“

von Ralf H. Dorweiler , Daniela Bianca Gierok

In der Witterschneekreuz-Kapelle kommt man sich vor, wie in einem vollgestopften Laden für Devotionalien.

Der Ort der Kreuze

Löffingen: Kreuze, wohin man schaut

von Ralf H. Dorweiler , Daniela Bianca Gierok

Rogg’n’Roll

Rogg’n’Roll

Lenzkirch: Rogg’n’Roll am Bähnle-Radweg

von Ralf H. Dorweiler , Daniela Bianca Gierok

Sie sind überall zu finden im Schwarzwald, an Wegkreuzungen, am Wegesrand, unter Bäumen im Wald, an Höfen, in Ortschaften: Weg- oder Wegekreuze, auch Flurkreuze genannt.

Stumme Zeugen am Wegesrand

Die Geschichte der Wegkreuze im Hochschwarzwald

von Barbara Bollwahn

Wer will, kann in der Brauerei Rogg sein eigenes Bier brauen. Die Einträge von Stammtischrunden, Kegelvereinen und Arbeitskollegen im Gästebuch lassen keinen Zweifel daran, wie hochinteressant und lustig das ist.

Brau und furz, das Leben ist kurz

Lenzkircher Bierleidenschaft in der 6. Generation

von Barbara Bollwahn

Das Kaltblutpferd, auch Schwarzwälder Fuchs genannt, gehört zum Schwarzwald wie die gleichnamige Torte und die Kuckucksuhr.

Das lebendige Kulturgut

"Die Mentalität der Pferde passt zu den Menschen im Schwarzwald."

von Barbara Bollwahn

Noch ein schönes Etikett aufgeklebt - und fertig!

Tannennadeln aufs Brot

Echt Schwarzwald: Tannenzipfelhonig

von Barbara Bollwahn

Gestatten, Gevatter Tod. Respektive: Hermann Nägele, Fasnets-Urgestein, mit einem Laternenbruder.

Fasnet ist eine ernste Sache

"Und dann mache ich mein Tamtam"

von Moritz Baumstieger

In der südlichen Seitenkapelle kann man eine gruselige Entdeckung machen. Im Schrein liegt hinter Glas das Skelett des Heiligen Constantius.

Alarmanlagen und ein Skelett in Brokat

St. Märgen: Klosterkirche Mariä Himmelfahrt

von Ralf H. Dorweiler , Daniela Bianca Gierok

Kaiserin Elisabeth im Ballkleid mit diamantbesetzten Sternen im Haar | Öl auf Leinwand | Franz Xaver Winterhalter, 1865.

Le Petit Salon – Auf Du und Du mit den Winterhalters

St. Blasien-Menzenschwand: Die Heimat der Adelsmaler

von Ralf H. Dorweiler , Daniela Bianca Gierok

Anfang des 20. Jahrhunderts haben die Erbauer sicher nicht damit gerechnet, mit ihrer Wasserkraftanlage rund 80 Jahre später voll im Trend zu liegen.

Die Riesenbatterie

Häusern: In Sachen Strom ganz groß

von Ralf H. Dorweiler , Daniela Bianca Gierok

Zeit für einen ausgiebigen Uhrenvergleich mit der höchstgelegenen vertikalen Sonnenuhr Deutschlands.

Am Häuslebauernhof hat man viel Zeit

Hinterzarten: Die höchstgelegene vertikale Sonnenuhr

von Ralf H. Dorweiler , Daniela Bianca Gierok

Abt Paulus Pastor schwor 1690, eine Kapelle zu Ehren der heiligen Ursula zu  bauen, wenn das Kloster vom Feuer verschont bliebe.

Die Kleine im Schatten der Großen

St. Peter: Kapelle St. Ursula

von Ralf H. Dorweiler , Daniela Bianca Gierok

Die Geschichte des Pfarrhofs geht bis ins 13. Jahrhundert zurück.

Strenges Regiment und Volkes Bildung

Breitnau: Der alte Pfarrhof

von Ralf H. Dorweiler , Daniela Bianca Gierok

Der Bart ist in Schluchsee gern gesehen, wo ein Vollbartverein residiert.

Der Ort mit und ohne Bart

Schluchsee: Kirche St. Nikolaus

von Ralf H. Dorweiler , Daniela Bianca Gierok

Deutschlands größte Naturskisprungschanze.

Hoch hinaus und weit hinunter

Titisee-Neustadt: Das olympische Dorf

von Ralf H. Dorweiler , Daniela Bianca Gierok

Heimat in Öl, einfach an die Wand gelehnt. Hat ja auch viele Bilder, der Albi Maier.

„Toscana? Provence? Keine Inspiration.“

Tolle Schatten und "Neustädter Gelb“

von Moritz Baumstieger

Eins der schönsten Bäder im Schwarzwald, findet unsere Autorin.

Sommerfrische im Takt der Musik

Nostalgisch baden gehen in Friedenweiler

von Barbara Bollwahn

"Numme mol langsam, numme mol it huddle"

"Numme mol langsam, numme mol it huddle"

Was hat es mit dem alemannisch auf sich, das im Hochschwarzwald gesprochen wird?

von Barbara Bollwahn

Gstiess, der Gitarrenmann – der oberste Trumpf beim Cego

Trumpf im Schwarzwald

"Cego spielen ist Adrenalin pur!" - Ein Interview mit Kabarettist Martin Wangler

von Barbara Bollwahn

Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben