translate translate

Das perfekte Feuer Hochschwarzwälder Grillkunde, Teil I: Das Feuer

Holz sammeln

Schon unterwegs können Sie Ausschau nach dem geeigneten Brennholz halten. Wichtig hierbei ist, dass das Holz absolut trocken ist. Gesammelt werden darf normalerweise, was auf dem Boden liegt, man sollte sich aber nicht an aufgeschichteten Holzstapeln bedienen, denn diese Eigentum des Försters.

Am besten sind Laubhölzer geeignet, die wenig Harz enthalten und somit einen besseren Brennwert aufweisen. Nadelhölzer sollten hierbei nicht verwendet werden -  sie sorgen für übermäßigen Funkenflug. Sammeln Sie dünneres Holz zum Anzünden und dickeres für danach.

Anzünder

Trotz Holz brauchen Sie einen Starter für ihr Feuer. Im Handel gibt es viele Arten von Grillanzündern. Wir raten generell zu natürlichen Anzündern, beispielsweise Holzwolle.

Von Spiritus und ähnlichem ist strikt abzuraten, da das speziell in freier Natur sehr gefährlich werden kann!

Sauerstoff

Als erstes sollten Sie schauen, ob Lüftungslöcher beim Grill vorhanden und ob diese frei sind, denn Sauerstoff ist das Wichtigste beim Entzünden Ihres Feuers. Positionieren Sie zum Beispiel die Anzünder in die Mitte des Kamins. Legen Sie als Abstandhalter zwei dickere Hölzer rechts und links daneben  und kleinere Äste quer darüber. Auf diese Weise kommt genug Sauerstoff ans Holz.

Entzünden

Zünden Sie nun den Starter an. Wenn die dünnen Äste brennen, legen Sie langsam immer etwas dickere Äste auf das Feuer. Achten Sie dabei immer darauf, dass die Äste luftig aufeinander liegen. Es empfiehlt sich auch das Holz pyramidenartig aufzuschichten - so entsteht eine zusätzliche Kaminwirkung.

Grillen

Über dem offenen Feuer können Sie jetzt mit einigem Abstand Stockbrot oder ähnliches grillen. Mit dem Grillen auf dem Rost sollten Sie allerdings warten, bis das Feuer vollständig  heruntergebrannt und eine schöne Glut entstanden ist.  Wenn Sie nicht nur bei direkter Hitze grillen möchten, sondern auch indirekt oder etwas auf dem Rost warm halten möchten, sollten Sie die Glut auf eine Seite des Grills schieben.

Wenn Sie den Grillplatz verlassen, ist es wichtig darauf zu achten, dass das Feuer vollständig erloschen ist!

Teil II: Nützliches Grillzubehör und ihre kleinen Tricks
Teil III: Fleisch selbst marinieren
Teil IV: Rind und Wild vom Grill
Teil V: Beilage vom und auf dem Grill

zum nächsten Reisebericht

loader
loader
Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben