translate translate

Nützliches Grillzubehör und ihre kleinen Tricks Hochschwarzwälder Grillkunde, Teil II: Grillzubehör

Grillzange

Ein sehr wichtiges Grillzubehör ist die Grillzange. Sie ist der verlängerte Arm des Grillmeisters und sollte deshalb gut in der Hand liegen. Wenn Sie auf einem heißen Holzkohlegrill grillen, sollte die Zange nicht zu kurz sein. Wer auch mal kleinere Köstlichkeiten auf dem Grill zubereiten möchte, für den empfiehlt sich eine große Grillpinzette.

Grillschalen

Hilfreiches Zubehör beim Grillen selber sind, neben Alufolie und Küchengarn, auch Grillschalen aus Aluminium oder alternativ dazu feuerfeste Auflaufformen oder flache Metallbehälter, die es unter dem Namen GN-Behälter in allen Größen im Gastronomiebedarf gibt und immer wieder verwendet werden können.

Messer

Fürs Grillen sind -wie auch in der Küche- scharfe Messer unverzichtbar. Gute Messer, die auch scharf bleiben, sind nicht immer billig, es müssen jedoch auch nicht die teuersten sein. Meine Devise - lieber ein hochwertiges scharfes Messer, als ein ganzes Set mit 10 Billig-Messern.

Grillthermometer

Für die etwas Fortgeschrittenen lohnt sich eventuell die Investition eines Grillthermometers, mit dem man die Kerntemperatur des Fleisches messen kann. Auf dem Markt gibt es hier ganz einfache, analoge Thermometer. Es gibt sie aber auch mit Funk, sodass Sie beispielsweise im Winter drinnen im Warmen beobachten können, was ihr Braten draußen auf dem Grill macht. Es gibt sogar Thermometer, die Sie mit Ihrem Handy überwachen können.

Zu empfehlen sind auf jeden Fall Thermometer, die an einem feuerfesten Kabel einen Fühler haben, der während des Grillens im Fleisch bleiben kann. So hat man die Temperatur immer im Blick, auch ohne den Deckel des Grills zu öffnen, was immer zu Hitzeverlust führt.

Grillbürste

Egal welchen Grill Sie verwenden, hinterher heißt es sauber machen. Hier ist immer noch das beste Hilfsmittel eine gute Grillbürste, um den verkrusteten Stahlrost wieder sauber zu bekommen. Wer dies macht solange der Rost noch etwas warm ist, spart sich auch die meist sehr aggressiven Reiniger.

Das Wichtigste beim Grillen ist Zeit zu haben, denn Grillen ist Genuss und das sollte man bei allen technischen Helferchen und Hilfsmitteln nicht vergessen.

Teil I: Das perfekte Feuer
Teil III: Fleisch selbst marinieren
Teil IV: Rind und Wild vom Grill
Teil V: Beilage vom und auf dem Grill

zum nächsten Reisebericht

loader
loader
Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben