translate translate

Langlaufglück lässt sich lernen Hochschwarzwälder Langlaufkunde, Teil I: Anfangen

Neuschnee glitzert. Blauer Himmel, Sonnenschein und Alpensicht. Die Loipe ist frisch gespurt. Also schnell die Langlaufski angeschnallt und los geht’s... Doch halt! Was man als Skilanglauf-Anfänger unbedingt beachten sollte erklärt der Hochschwarzwälder Langlauftrainer Rainer Kiefer...

von Patrick Kunkel, 04. Dezember 2014

© Hochschwarzwald Tourismus GmbH

„Skilanglauf ist ein ideales Ganzkörpertraining, weil man durch den Einsatz von Ski und Stöcken sowohl die Beine, die Arme und den Oberkörper trainiert“, sagt Rainer Kiefer Inhaber der Nordic Schule Notschrei:

"

„Es gibt nur wenige Sportarten, die derart die Ausdauer und Koordination fördern.“

" Rainer Kiefer, Langlauflehrer

Man kann sich je nach Lust und Laune mal mehr oder weniger verausgaben. Und das beste dabei: Es lässt sich relativ leicht lernen, so dass dem Hochschwarzwälder Winterglück auf schmalen Latten, eigentlich nicht viel im Weg steht.

Von Anfang an richtig lernen


Doch einfach ein paar Ski anschnallen und los? Geht zwar, davon rät Rainer jedoch ab – nicht nur, weil er als Langlauflehrer natürlich gerne viele neue Schüler in seinen Kursen hat:

"

„Für Einsteiger ist es sinnvoll von Beginn an darauf zu achten die richtige Technik zu erlernen.“

" Rainer Kiefer, Langlauflehrer

„Das Umlernen falscher Bewegungsmuster ist im Nachhinein oft mühsam“, sagt er. Und dafür empfehle er einen Kurs, in dem man die richtige Skilanglauftechnik vorgeführt bekommt und sie korrekt erlernt. Oder man schaut bei guten Freunden zu, die wissen, wie es richtig geht.

Skating oder Klassisch?


Skating ist schneller, dynamischer, aber auch schwerer zu lernen, und man ist auf gewalzte Spuren angewiesen. Die klassische Technik ist anfangs technisch weniger anspruchsvoll und kann auch sehr gemäßigt betrieben werden – fast wie Wandern auf Ski. Im Unterschied zum Skating ist man meist in gespurten Loipen unterwegs. Die Intensität kann man dank unterschiedlicher Techniken selbst bestimmen: Diagonalschritt, Grätenschritt, Doppelstockschub, Doppelstockschub mit Zwischenschritt sowie diverse Abfahr- und Kurventechniken – klingt kompliziert, aber zum Glück gibt es ja Leute wie den Rainer. „Mit der klassischen Technik zu beginnen ist hilfreich um möglichst schnell ein 'kompletter Langläufer' zu werden“, sagt Rainer:

"

„Entscheidend bei jeder Technik ist es, bewusst zu laufen. Es zählen die technik-orientierten Kilometer. Auch sollte nicht zu schnell gelaufen werden zu Beginn, lieber lang.“

" Rainer Kiefer, Langlauflehrer

Heißt ja auch Langlauf.

Welches Material?


Die Wahl von Ski, Bindung und Schuhen ist eine Wissenschaft für sich, man sollte auf jeden Fall vorher klären, welchen Stil man erlernen möchte, denn die Ausrüstung ist bei Klassik und Skating gänzlich verschieden. Vor vorschnellen Käufen rät Rainer ab: „Bei der Wahl des Materials macht für Einsteiger das Leihen der Ausrüstung Sinn, um im Verlauf des Lernprozesses zu sehen, welches Skimaterial geeignet ist.“

Was soll ich anziehen?


Klamotten sollten natürlich warmhalten, aber keinen Hitzestau produzieren – Funktionskleider nach dem Zwiebelprinzip macht Sinn, so kann man unterwegs auch mal eine Schicht ausziehen, wenn es zu warm wird. Oder hat gleich die Windweste parat, wenn einem der kalte Nordwind am Stübenwasen die Schneekristalle unter das Langlaufhemd treibt.

Die ersten Schritte wagen

Zu Beginn sollte man möglichst nicht die schwersten Loipen auswählen – die Stübenwasenspur beispielsweise mag zwar landschaftlich ein Knaller sein, aber für ganz blutige Anfänger ist die an Anstiegen, Kurven und rasanten Abfahrten reiche Traumloipe vielleicht nicht der ganz ideale Ort. Gut für den Anfang eignet sich etwa die Hochmoorloipe in Hinterzarten. Eine Zusammenstellung der schönsten Loipen gibt in Teil II unserer Serie.

Hochschwarzwälder Langlaufkunde, Teil II: Der Langlaufski
Hochschwarzwälder Langlaufkunde, Teil III: Die Stöcke
Hochschwarzwälder Langlaufkunde, Teil IV: Das Skiwachs
Hochschwarzwälder Langlaufkunde, Teil V: Die richtige Spur 

Gut zu wissen

Einzel-und Gruppenkurse sind buchbar unter

Loipennetz im Schwarzwald: www.loipenportal.de

zum nächsten Reisebericht

loader
loader
Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben