translate translate

Auf dem Panoramaweg unterwegs

Mountainbike

Die zwanzig Kilometer Runde eignet sich ideal für die ersten Touren nach dem Winter.

  • Typ Mountainbike
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 1:30 h
  • Länge 20,1 km
  • Aufstieg 428 m
  • Abstieg 429 m
  • Niedrigster Punkt 557 m
  • Höchster Punkt 925 m

Beschreibung

Von Todtnau geht es zunächst in den Ortsteil Aftersteg und weiter zum Feriendorf. Über den Panoramaweg erreichen wir schließlich Utzenfeld ehe es wieder zurück nach Todtnau geht.

Wir starten unsere Rundtour auf dem Marktplatz in Todtnau. Von hier folgen wir der Freiburgerstraße bergaufwärts bis zur Sonnhalde. Hier überqueren wir kurz die Landestraße 126 und fahren nach rechts in einen breiten Schotterweg ein, der uns vorbei an einem alten Bauernhof und dem Bachverlauf des Schönenbachs bis nach Aftersteg führt. Hier halten wir uns gleich wieder nach links und biegen in den Wiesenweg ein. Nach rund einem Kilometer geht nun das geteerte, aber unbefahrene Sträßchen in einen Waldweg über und führt uns bergaufwärts zum Feriendorf. Dort angekommen folgen wir der Beschilderung in Richtung Schlechtnau. Wir fahren etwa einen weiteren Kilometer bevor sich der Wegverlauf teilt. Wir halten uns nicht nach links in Richtung Schlechtnau, sondern folgen der Beschilderung bergaufwärts nach rechts in Richtung Knöpflesbrunnen. Nach rund zweihundert Metern wird der Wald- und Schotterweg wieder flacher und wir erreichen eine wunderschöne Hochebene von der wir einen grandiosen Blick über Schlechtnau und hinüber zu Todtnaus Hausberg Hasenhorn haben. Auch erblicken wir immer wieder den ehemaligen Gletscherkessel Präg. Nach weiteren 2,5 Kilometern treffen wir nun auf die Fahrstraße zum Knöpflesbrunnen. Dieser folgen wir talabwärts rund 600 Meter und biegen dann links in einen etwas schmaleren Waldweg ein. Vorbei an der Sauhütte geht es nun auf die Abfahrt hinunter nach Utzenfeld. Im Zentrum des kleinen Dörfchens halten wir uns nun links in Richtung Todtnau und folgen der Straße 500 Meter bis wir kurz nach dem ehemaligen Gasthaus Engel die alte Bahntrasse erblicken. Auf dieser geht es nun bis nach Todtnau leicht bergauf. Zur rechten Hand passieren wir erst das Schwarzwalddörfchen Geschwend, bevor ein kurzer aber knackiger Anstieg an der Kläranlage kurz vor Schlechtnau folgt. Die letzten zweieinhalb Kilometer führen uns nun vorbei am Sportplatz auf der Kandermatt, der Silberberghalle und dem Busbahnhof bis zum Marktplatz in Todtnau.

MTB, Radkleidung und Helm sind ein absolutes Muss. Weitere Ausrüstung können Radhandschuhe, Klickpedalschuhe und eine Regenjacke sein.

Ein Abstecher auf Berggasthof Knöpflesbrunnen lohnt sich. Allerdings ist die Straße dorthin relativ steil.

Von Freiburg:
B31 in Richtung Donaueschingen
Bei Kirchzarten auf L126 abbiegen
Über Oberried und Notschrei bis nach Todtnau

Von Donaueschingen:
B31 in Richtung Freiburg
Bei Titisee auf B317 auffahren bis nach Todtnau

Von Lörrach:
B317 von Lörrach bis Todtnau

Kostenlos am Haus des Gastes in Todtnau. Von hier sind es nur etwa zweihundert Meter bis zum Marktplatz und ins Ortszentrum.

Von Freiburg:
Regionalbahn Richtung Seebrugg - Ausstieg Kirchzarten Bahnhof
Umstieg in Bus 7215 Richtung Todtnau - Ausstieg Todtnau, Sonnhalde

Von Donaueschingen:
Regionalbahn Richtung Neustadt (Schwarzwald) - Ausstieg Bahnhof, Neustadt
Umstieg auf Regionalbahn in Richtung Freiburg - Ausstieg Kirchzarten, Bahnhof
In Bus 7215 von Kirchzarten in Richtung Todtnau - Ausstieg Todtnau, Sonnhalde

Von Lörrach:
Mit der Regionalbahn S6 Richtung Zell i. Wiesental
Hier Umstieg in Bus 7300 Richtung Titisee - Ausstieg Todtnau, Busbahnhof
Hier Umstieg in Bus 7215 Richtung Todtnau, Sonnhalde oder von hier mit dem MTB zum Parkplatz Sonnnhalde (ca. 1 km)

Vom 09. Mai bis 04. Oktober verkehrt zudem samstags, sonntags und feiertags um 8:35 Uhr und 10:35 Uhr von Zell i.W. (Buslinie 7300) der Radbus  zum Feldberg.

Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben