Auf urigen Pfaden unterwegs

Wanderungen

Aussichtsreiche Tour über urige Pfade nach Todtnau.

© Autor: Claudia Steinhardt, Quelle: Hochschwarzwald Tourismus
  • Typ Wanderungen
  • Schwierigkeit schwer
  • Dauer 3:50 h
  • Länge 12 km
  • Aufstieg 165 m
  • Abstieg 752 m
  • Niedrigster Punkt 639 m
  • Höchster Punkt 1312 m

Beschreibung

Die Wanderung führt teilweise über schmale und verwurzelte Wege entlang von Abhängen. Daher ist gute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefragt! Unterwegs passieren wir die Wiesenquelle, die alte Skischanze in Fahl und den Dr. Tholus-Brunnen, des früheren Landarztes von Todtnau. Vom Silberberg selbst haben wir eine atemberaubende Aussicht auf Todtnau, das Wiesental und den 1414m ü. NN. hohen Belchen.
Wir starten unsere Wanderung beim Hebelhof auf dem Feldberg. Von hier aus laufen wir der blauen Raute folgend an der Wiesenquelle vorbei bergauf zum Silberberg. Unterwegs passieren wir hierbei zunächst die Überreste der alten Skischanze im Fahler Loch. Kurz nachdem wir die beiden Skilifte passiert haben ist unsere Aufmerksamkeit gefragt: Auf dem nachfolgenden Wendeplatz kurz nach dem Skilift zweigt ein schmaler Pfad scharf rechts bergauf ab, auf welchen wir abbiegen müssen. Nun geht es über schmale Pfade bis zur Schlegelbachhütte des Skiclub Todtnaus. Hier folgen wir weiter der blauen Raute und biegen am Ende des breiteren Wegs ca. 600m nach der Schlegelbachhütte rechts auf den Schmalen Silberbergpfad ab. Auf den nächsten zwei Kilometern ist nun unsere Trittsichert und Schwindelfreiheit gefragt. Schließlich gelangen wir auf den Silberberg hinauf, wo wir von der Ruhebank aus die Aussicht genießen können. Weiter geht es nun in Richtung Bernauer Kreuz. Nach etwa 800 Metern gelangen wir nun wieder auf einen breiteren Weg, dem wir rechts bergab folgen. Kurz vor dem Bernauer Kreuz biegen wir rechts ab und wandern nun durch den Mauswald nach Todtnau hinab. Etwa 1 Kilometer nach der Abzweigung halten wir uns erneut rechts. Nun geht es etwas steiler bergab und wir gelangen am Dr. Tholus Brunnen und an der Mollenbachhütte der Stadtmusik Todtnau vorbei. Der Weg führt uns nun geradeaus nach Todtnau, bis wir auf eine geterrte Straße am Rande von Todtnau gelangen. Durch die Unterführung hindurch gelangen wir am Wohnmobilstellplatz zurück in das Stadtzentrum von Todtnau.
Wir empfehlen festes Schuhwerk!
Mit dem Bus der L7300 Richtung Titisee kann man von Todtnau zur Bushaltestelle "Feldberg-Hebelhof" fahren und stressfrei zurück zum Ausgangspunkt wandern.
Der alpine Weg erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit!

Von Freiburg: A5 Karlsruhe - Basel bis Ausfahrt Freiburg Mitte, auf B31 in Richtung Kirchzarten, hier auf L126 Richtung Oberried, über Notschrei nach Todtnau. 

Von Donaueschingen: B31 in Richtung Freiburg, Ausfahrt Titisee-Neustadt / Feldberg, weiter über Fahl und Brandenberg bis nach Todtnau.

Von Lörrach: Auf B317 von Lörrach in Richtung Zell im Wiesental bis nach Todtnau.

Empfehlung: Zum Parkplatz des Haus des Gastes in Todtnau und anschließend mit dem Bus zum Feldberg hinauf.

Kostenloses Parken beim Haus des Gastes in Todtnau.

Von Freiburg: Mit der Bahn 727/728 Richtung Neustadt (Schwarzwald)/Seebrugg. Ausstieg Bärental, umsteigen in den Bus L7300 Richtung Todtnau/Zell/Schopfheim, Ausstieg Feldberg-Hebelhof.

Von Donaueschingen: Mit dem Bahn 727 Richtung Neustadt (Schwarzwald), umsteigen in die Bahn 727 nach Seebrugg, Ausstieg Bärental, umsteigen in den Bus L7300 Richtung Todtnau/Zell/Schopfheim, Ausstieg Feldberg-Hebelhof.

Von Lörrach: Mit der Regiobahn S6 ab Basel bis Zell im Wiesental, umsteigen in den Bus L7300 Richtung Todtnau/Titisee, Ausstieg Feldberg Hebelhof.

Wanderkarte Bergwelt Todtnau
Große Wanderkarte mit Wanderwegen, Straßen und Tourenvorschlägen
Maßstab 1:35.000

Erhältlich in allen Tourist-Informationen der Bergwelt Todtnau.