translate translate

Der Wald, ein See und viel Abwechslung

Mountainbike

Drei ausgedehnte Anstiege mit modarater Steigung und zwei kurze steile Abschnitte führen uns auf eine Höhe von 1280 m. Eine fabelhafte Aussicht auf den Feldberg und die Orte Menzenschwand und Bernau ist dabei garantiert. Diese sehr abwechslungsreiche Tour bietet herrliche Ein- und Ausblicke in und auf die Kulturlandschaft des Hochschwarzwaldes. Da die meisten Anstiege durch den Wald führen und der Schluchsee am Ende der Tour eine angenehme Kühlung verspricht, ist diese Tour besonders im Hochsommer ein echtes Vergnügen.

  • Typ Mountainbike
  • Schwierigkeit schwer
  • Dauer 4:15 h
  • Länge 55,6 km
  • Aufstieg 1597 m
  • Abstieg 1597 m
  • Niedrigster Punkt 789 m
  • Höchster Punkt 1253 m

Wir beginnen unsere Tour am Bahnhof Seebrugg und fahren Richtung Blasiwald/Eisenbreche über die Staumauer. In der Eisenbreche angekommen biegen wir links auf die "Winterseiten Straße" ab die in einen Waldweg mündet, wir fahren Richtung Wittemlehütte. Es geht weiter Richtung Muchenland, an der großen Kreuzung überqueren wir den Weg und folgen dem "Bildstöckleweg".  Wir folgen den Waldwegen bis zur Eselshütte, dort nehmen wir den "Eschenbergweg", welcher in den "Unteren Steppbergweg" mündet.  An der "Menzenschwander Alp" entlang und weiter zur Glashofsäge dort biegen wir rechts ab "Im Glashof" und unsere Tour verläuft nach "Langhaldenhütte" dort biegen wir rechts ab in den "Langenhaldenweg", welcher dann links in den "Orenweg" mündet. Wir folgen dem Weg bis zum "Ahornloch" von dort geht es links ab in die "Rot-Kreuz-Hütte" dort überqueren wir die L146 Richtung "Neuschweine". Die Tour geht weiter nach Hirzenboden, Blößling (Turmsteig), Hirschenbuck-Köpfle, beim Finsterbühl biegen wir rechts ab in den "Krunkelbachweg" und folgen dem Trail bis Menzenschwand. In Menzenschwand können wir uns eine kurze Erfrischungspause gönnen. Es geht weiter über die "Emmaruhe" in den "Schützenwaldenweg", von dort fahren wir bis zur "Farnwitte" es geht auf den "Lachenhüttenweg" bis nach Schluchsee-Aha. Dort überqueren wir die Bundesstraße und folgen dem Radweg oberhalb der Straße durch den Wald bis wir Schluchsee erreicht haben. An der Schluchseehalle biegen wir in den Kohlgrubenweg ab und gelangen so zurück nach Seebrugg.

Alternativ können wir die Tour ab Schluchsee Aha mit dem Zuf nach Seebrugg abkürzen.

 

Wir empfehlen das Tragen eines Helmes.

Badesachen nicht vergessen, eine Abkühlung am Schluchsee ist ein echtes Vergnügen.

Von Freiburg/Donaueschingen:
B31 Richtung Neustadt, Ausfahrt B317/B500 Richtung Basel/Feldberg/Waldshut-Tiengen/Schluchsee/Lenzkirch, im Bärental in Richtung Schluchsee/Altglashütten abbiegen,
durch Schluchsee bis nach Seebrugg

Bahnhof Seebrugg

Von Freiburg:
Mit der Bahn 728 Richtung Seebrugg, Ausstieg Seebrugg Bahnhof

Von Donaueschingen:
Mit der Bahn 727 Richtung Neustadt (Schwarzw), umsteigen in den Zug 727 nach Freiburg, Ausstieg Titisee, von Titisee mit dem Zug 728 Richtung Seebrugg, Ausstieg Seebrugg Bahnhof.

Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben