translate translate
Mountainbike

Feldberg Tour

Anspruchsvolle Mountainbike Tour zu den schönsten Ecken im Hochschwarzwald.

  • Typ Mountainbike
  • Schwierigkeit schwer
  • Dauer 5,30 h
  • Länge 53 km
  • Aufstieg 1048 m
  • Abstieg 1052 m
  • Niedrigster Punkt 844 m
  • Höchster Punkt 1382 m

Wir starten unsere Tour am Bahnhof in Altglashütten und folgen dem Fesersteg nach Falkau und dann in Richtung Rotkreuz/ Saig. Am Wanderparkplatz Rotkreuz angekommen folgen wir der Beschilderung nach Titisee steil hinunter zum Seehof. Hier bietet sich uns die Möglichkeit für einen Abstecher in die bekannte Seestraße mit vielen Einkehrmöglichkeiten.

Der Weg führt weiter am Ufer des Titisees entlang bis zum Campingplatz Bankenhof. Wir folgen dem Straßenverlauf, vorbei an der Löffelschmiede bis zur Abzweigung, rechts auf die alte Feldbergstraße durch das malerische Seebachtal bis zum Wanderparkplatz Kunzenmoos. Dort geht es links an der Schranke vorbei am Seebach entlang zum mystischen Feldsee.

Danach fahren wir zurück bis zum Gasthaus Raimartihof, dem ältesten Gasthaus in Baden- Württemberg, wo wir die Gelgenheit zu einer kleinen Rast nutzen sollten. Ab hier geht es angenehm flach zum Rufenholzplatz,  und weiter auf dem berühmten Fernskiwanderweg bergauf zum Rinken. Nach dem Höhenmeter fressenden Anstieg geht es auf eine kleine Hüttentour vorbei an der Zastler, St. Wilhelmer und Todtnauer Hütte.

Weiter geht es auf unserer Tour am Feldberg entlang bis zur Abzweigung Grüblesattel, hier können wir entweder nochmal kräftig in die Pedale treten und einen Abstecher zum Seebuck einlegen oder die leichte, Kraft schonende Variante direkt zum Haus der Natur wählen. Am Haus der Natur angekommen folgen wir dem  Eberlinweg, an der Feldbergkirche "Verklärung Christi" vorbei bis zur Skibrücke. Dort überqueren wir die Straße und folgen dem Weg zum Caritashaus. Rechts geht es ab auf dem Hochkopfweg zur Farnwitte und auf dem Silberfelsenweg zum Äulemer Kreuz.

Wir überqueren die Straße und fahren auf dem Roßhüttenweg vorbei an der Roßhütte und an der Lachenhütte. Wir folgen dem Oberkrummenweg und Muchelanderweg zum Gasthaus Unterkrummen. Der Unterkrummenhof liegt am Ufer des Schluchsees und läd zu einem zünftigen Vesper ein. Am Ufer des größten Schwarzwaldsees entlang fahren wir nach Aha und von dort aus nach der Bahnunterführung links am malerischen Windgfällweiher vorbei nach Altglashütten.

Ein deftiges Vesper im Raimartihof ist ein unbedingtes Muss.

B 500 in Richtung Basel/ Todtnau/ Feldberg

Abzweigung Bärental in Richtung Altglashütten/Schluchsee

Parkplatz Feldberghalle/ Bahnhof Altglashütten
Zug 728 von Freiburg in Richtung Schluchsee/Seebrugg

Ausstieg Altglashütten- Falkau

Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben