Gäg-Weg

Wanderungen

Innerhalb einer 72- Stunden Aktion hat die katholische Landjugend den Gäg (Witz) - Weg mit 16 Stationen kreiert.

  • Typ Wanderungen
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 1:34 h
  • Länge 5,6 km
  • Aufstieg 117 m
  • Abstieg 89 m
  • Niedrigster Punkt 1029 m
  • Höchster Punkt 1112 m

Beschreibung

Weg vom Bildschirm-Hin zur Natur! Die Leute sollen das Handy weglegen, ausschalten, zu Hause lassen und einfach die Natur anschauen und genießen.   

Diesem Motto hat sich die Landjugend Schwärzenbach ihrem Projekt der 72 h-Aktion 2019 gewidmet. Herausgekommen ist der Schwärzenbacher Gäg-Wäg: ein ca. 5 km langer Wanderweg durch Schwärzenbach, auf dem alle 250-300m eine Witze-Station gestaltet wurde. Sie sollen das Laufen erleichtern und dem Wanderer ab und zu ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Der Weg bietet neben den Gägs auch einen malerischen Blick über den Hochschwarzwald mit dem Feldberg als Höhepunkt, sowie bei passendem Wetter ein herrliches Alpenpanorama. Weiterhin liegen direkt an der Wanderroute das Gasthaus Ahorn, das Café Feldbergblick und in unmittelbarer Nähe die Gasthäuser Donishäusle sowie Salenhof.

Die rechte Schleife, am Café Feldbergblick vorbei, ist kinderwagentauglich. Für die linke Schleife ist eine Rückentrage erforderlich.

Der Wegverlauf ist in zwei Routen aufgeteilt:

1.Route =        kinderwagentauglich (auf befestigten bzw. geteerten Wegen)

                        8 Gäg-Stationen

                        Ca. 2 km (ca. 45 min) 

Startpunkt ist am Platzberg (Grill-und Spielplatz) in Schwärzenbach. Von dort verläuft der Weg in Richtung Dorfmitte, am Cafè Feldbergblick vorbei, bis zum Thomilishäusle. Hier biegt die Wanderroute links ab und nach einem kurzen Anstieg erreicht man die Hochebene. Weiter geht’s auf dem Höhenweg vor bis zum Russenkreuz am Wanderparkplatz, wo man links abbiegt und wieder den Startpunkt erreicht.

 

2.Route =        Rückentrage erforderlich (zum Teil unbefestigte Pfade)

                        20 Gäg-Stationen

                        Ca. 5 km (1,5 – 2 Stunden)

Bis zum Russenkreuz am Wanderparkplatz auf der Hochebene wie Route 1. Dort jedoch geradeaus, dem Förster-Dinger-Weg folgend, an der Skihütte vorbei, durch einen Waldabschnitt bis zur Hellewanderkapelle. Kurz nach der Kapelle geht’s links weiter, bis man oberhalb vom Haberjockelshof den Wald verlässt. Hier verläuft die Route links am Waldrand auf einem schmäleren Pfad, bis man wieder die oben genannte Skihütte erreicht. Jetzt muss man nur noch vor zum Russenkreuz laufen, rechts abbiegen und man gelangt zurück an den Startpunkt.   

Wir empfehlen festes Schuhwerk!

Von Freiburg:
B31 in Richtung Titisee-Neustadt, Ausfahrt Richtung Neustadt-West, Auf der Neustädter Straße / L156 nach Neustadt, links auf Waldauer Straße / K4985 abbiegen, dem Streckenverlauf nach Schwärzenbach folgen.

Von Donaueschingen:
B31 in Richtung Titisee-Neustadt, Ausfahrt Richtung Neustadt-West, Auf der Neustädter Straße / L156 nach Neustadt, links auf Waldauer Straße / K4985 abbiegen, dem Streckenverlauf nach Schwärzenbach folgen.

Von Lörrach:
B317 in Richtung Donaueschingen/Todtnau, B31 in Richtung Titisee-Neustadt, Ausfahrt Richtung Neustadt-West, Auf der Neustädter Straße / L156 nach Neustadt, links auf Waldauer Straße / K4985 abbiegen, dem Streckenverlauf nach Schwärzenbach folgen.

Am Grillplatz Platzberg Schwärzenbach, Titisee-Neustadt

Von Freiburg:
Zug Richtung Seebrugg, Ausstieg Neustadt - Ausstieg Bahnhof, Neustadt Bus 7262 von Neustadt nach Eisenbach Höchst,  Bus 7262 nach Neustadt, Ausstieg Schwärzenbach Ahorn

Von Donaueschingen:
Regionalbahn Richtung Neustadt (Schwarzw.) - Ausstieg Neustadt, Neustadt Bus 7262 von Neustadt nach Eisenbach Höchst,  Bus 7262 nach Neustadt Ausstieg Schwärzenbach Ahorn

Von Lörrach:
Mit der S-Bahn S6 Richtung Zell i. Wiesental, in Zell umsteigen in den Bus 7300 Richtung Titisee - Ausstieg Titisee, Bahnhof, von Titisee mit der Regionalbahn nach Neustadt - Ausstieg Neustadt, Bahnhof, Neustadt Bus 7262 von Neustadt nach Eisenbach Höchst,  Bus 7262 nach Neustadt Ausstieg Schwärzenbach Ahorn