Genießerpfad - Rötenbachschlucht

Premiumwege / Genießerpfade

Die Tour führt uns auf schmalen Pfaden und über kleine Brücken durch die wildromantische Rötenbachschlucht

Achtung: Aufgrund von Erdrutschen und umgestürzten Bäumen ist die Wutachschlucht bis auf weiteres nicht begehbar!

 

  • Typ Premiumwege / Genießerpfade
  • Schwierigkeit schwer
  • Dauer 4:00 h
  • Länge 11 km
  • Aufstieg 275 m
  • Abstieg 275 m
  • Niedrigster Punkt 714 m
  • Höchster Punkt 894 m

Beschreibung

Der rund 10 km lange Genießerpfad Rötenbachschlucht, welcher im Naturschutzgebiet "Wutachschlucht" liegt, führt uns auf anspruchsvollen Wegen durch die urwüchsige Rötenbachschlucht bis zur Wutachmündung. Nach einem Anstieg erreichen wir den Aussichtspunkt „Am Hörnle“. Der herrliche Ausblick bis zum Feldberg und weit über die Schluchtenlandschaft hinweg, kann bei einer Rast genossen werden. Anschließend führt der Weg zurück und quert beim Roßgraben wieder den Rötenbach. Durch den märchenhaften Krebsgraben gelangen wir zurück nach Rötenbach.

 

„Augen auf“ heißt es auf den Hochschwarzwälder Premiumwanderwegen. Denn auf jedem Weg ist eine Stempelstelle in Form einer Kuckucksuhr zu finden. Diese bieten die Möglichkeit, die Wanderungen per Stempel im Hochschwarzwälder Wanderpass zu dokumentieren. Weitere Informationen finden sie unter https://www.hochschwarzwald.de/Wandern/wanderpass

Wir beginnen unsere Tour am Wanderparkplatz Hardt und gehen in Richtung Rötenbachschlucht. In der schmalen, wildromantischen Schlucht mit ihren vielen Wasserfällen kommen wir an der Rötenbachschluchthütte vorbei und gelangen über zahlreiche kleine Brücken an die Mündung des Rötenbaches in die Wutachschlucht. Nach einer Verschnaufpause machen wir uns an den Aufstieg in Richtung Hörnle und durchqueren dabei einen urwüchsigen Wald. Am Hörnle angekommen, können wir eine kleine Pause einlegen und die Aussicht inklusive Feldbergblick auf uns wirken lassen. In dieser Region sollte besonders Rücksicht auf die vom Aussterben bedrohten Auerhühner genommen werden.  Daher ist es wichtig die Wege nicht zu verlassen. Weiter gehen wir in Richtung Krebsgraben und gelangen, nachdem wir diesen durchquert haben, zum Naturschutzgebiet „Rötenbacher Wiesen“. Besonders im Mai und Juni können wir hier einer Vielfalt an seltenen Pflanzen und Tieren begegnen. Allerdings dürfen die Wiesen aus Rücksicht für bodenbrütende Vögel zwischen April und August keinesfalls betreten werden.

Hunde müssen an der Leine geführt werden. An den Rötenbacher Wiesen (Ameisenpfad) wandern wir weiter in Richtung Rötenbach und dem Ausgangspunkt der Tour entgegen.

 

Auf dieser Tour erwarten uns viele schmale Pfade und einige Brücken. Trittsicherheit ist erforderlich.

Wir empfehlen festes Schuhwerk!
Für Familien besonders interessant: die nördliche Schleife der Rundtour verläuft entlang des Rötenbacher Ameisenpfads.
Trittsicherheit ist erforderlich!

Anfahrt zum Startpunkt

Von Freiburg:

B31 in Richtung Donaueschingen/ Titisee-Neustadt bis Ausfahrt Friedenweiler. Dann weiter auf L182 und der anschließenden Hauptstraße ca. 1300 Meter folgen und dann rechts auf Rötenbachstraße abbiegen. Der Straße folgen bis zum Wanderparkplatz auf der linken Seite.

 

Von Donaueschingen:

B31 in Richtung Freiburg/Basel/Titisee bis Ausfahrt Eisenbach/Rötenbach. Der anschließenden Friedenweilerstraße folgen und am Ende links auf Hauptstraße, anschließend rechts auf Rötenbachstraße abbiegen. Der Straße folgen bis zum Wanderparkplatz auf der linken Seite.

 

Von Lörrach:

B317 in Richtung Donaueschingen/Todtnau/Münstertal bis Friedenweiler folgen. Bei Neustadt an der Gabelung rechts halten um auf B31 bis zur Ausfahrt Friedenweiler weiter zu fahren. Dann weiter auf L182 und der anschließenden Hauptstraße ca. 1300 Meter folgen und dann rechts auf Rötenbachstraße abbiegen. Der Straße folgen bis zum Wanderparkplatz auf der linken Seite.

Wanderparkplatz Hardt oder Sportplatz Rötenbach

Von Freiburg:

Mit der S1 in Richtung Seebrugg (Schwarzw) bis Titisee. Dann weiter mit der S10 in Richtung Villingen bis Rötenbach. Von dort sind es ca. 800 Meter bis zum Startpunkt.

 

Von Donaueschingen:

Mit der S10 in Richtung Titisee (Schwarzw) bis Rötenbach. Von dort sind es ca. 800 Meter bis zum Startpunkt.

Kuckuck Umzug

Wollen Sie jetzt schon einen Blick wagen? Oder schauen Sie sich lieber im gemachten Nest um?