translate translate
Heilklimawege

Höhenklimaweg Saig Platzbergrunde

Anspruchsvolle und erlebnisreiche Rundtour durch den abgeschiedenen Wald an den Hängen des Hochfirsts von Saig bis Nahe Lenzkirch und durch Wiesen und Weiden wieder zurück.

  • Typ Heilklimawege
  • Schwierigkeit schwer
  • Dauer 2,50 h
  • Länge 9 km
  • Aufstieg 314 m
  • Abstieg 314 m
  • Niedrigster Punkt 860 m
  • Höchster Punkt 1145 m

Beschreibung

Unsere Wanderung bietet uns eine perfekte Mischung aus Wegen durch den heimischen Wald und über Wiesen und Weiden und gibt uns die Gelegenheit auf schöne Aussichten auf das kleine Örtchen Saig und die Umgebung.

Wir beginnen unsere Tour am Haus des Gastes in Saig. Von hier aus überqueren wir die Titiseestraße und folgen dem Hochfirstweg nach oben. Wir halten uns gerade aus und gelangen auf den Turmweg, der uns auf die Höhe zum Waldhaus führt. Hier biegen wir rechts in den lichten Wald Richtung Marienkreuz und Hierabrunnen ab und atmen die erfrischende, würzige Waldluft ein. Am heiligen Marienkreuz angekommen folgen wir dem Spazierweg links Richtung Hierabrunnen. Zunächst gehen wir durch den dichten, kühlen Wald immer bergauf bis zur Batzenwaldhütte. Hier haben wir den höchsten Punkt unserer Tour erreicht.

Nun gehen wir der roten Raute mit dem weißen Strich folgend bergab durch den nun wieder lichteren Wald und halten uns an den Wegweisern rechts Richtung Lenzkirch. Über den schmalen Pfad gelangen wir wieder aus dem Wald hinaus, wo wir die Sonnenstrahlen auf unserer Haut genießen. Wir überqueren einen Forstweg und gehen weiter bergab, bis wir wieder auf einen breiteren Weg stoßen. Hier, am Großmoos, angekommen biegen wir rechts ab Richtung Lenzkirch und gelangen über einen schmalen Pfad und den Schlossschachenweg ans Hierakreuz. Auf einer Aussichtsbank können wir rasten und die Sicht über die Umgebung genießen. Weiter gehen wir rechts Richtung Ruine Schloss Urach bis hin zu unserem tiefsten Punkt der Tour.

Hier stoßen wir auf einen Teerweg, dem wir nach rechts einen knappen Kilometer folgen, bevor wir die nächste Gelegenheit nach rechts nehmen und der blau-weißen Raute Richtung Saig wieder bergauf folgen. Nun gehen wir am Waldrand entlang, überqueren einige Felder und gelangen schließlich zu den Häusern von Hiera. Hier halten wir uns immer an die blau-weiße Raute nach oben, am Parkplatz vorbei und wieder auf einen schmalen Pfad. Wir gehen an Kuhweiden entlang und bis wir links an den Vitenhof gelangen. Nun folgen wir weiterhin der Raute am Aussichtsplatz am Vitenhofweg vorbei, wo wir einen weiten Blick über Saig und die umliegenden Hügel haben und nochmal die warmen Strahlen der Sonne genießen können. Immer links haltend kehren wir zurück in den Ort bis zum Startpunkt.

Wir empfehlen festes Schuhwerk!

Nach der Wanderung unbedingt die Wassertretstelle in Saig aufsuchen und die müden Füße erfrischen. Man findet sie am Haus des Gastes vorbei die Straße nach unten folgend an der nächsten Kreuzung.

Von Freiburg:

B31 Richtung Donaueschingen, Ausfahrt B317/B500 Richtung Basel/Feldberg/Waldshut-Tiengen/Schluchsee/Lenzkirch, Ausfahrt B315 nach Schaffhausen/Lenzkirch/Saig/Falkau, Ausfahrt Saig.

Von Donaueschingen:

B31 nach Freiburg, Ausfahrt B317/B500 Richtung Basel/Feldberg/Waldshut-Tiengen/Schluchsee/Lenzkirch, Ausfahrt B315 nach Schaffhausen/Lenzkirch/Saig/Falkau, Ausfahrt Saig.

Von Lörrach:

B317 in Richtung Richtung Basel/Feldberg/Waldshut-Tiengen/Schluchsee/Lenzkirch, Ausfahrt B315 nach Schaffhausen/Lenzkirch/Saig/Falkau, Ausfahrt Saig.

Direkt beim Haus des Gastes, Dorfplatz 4.

Von Freiburg:

Höllentalbahn nach Neustadt (Schwarzwald) oder Seebrugg, Ausstieg in Titisee, Bus 7257 nach Seebrugg, Ausstieg Rotkreuz oder Saig Ochsen.

Von Donaueschingen:

Zugverbindung nach Neustadt (Schwarzwald), Bus 7252 nach Seebrugg, Ausstieg Rotkreuz oder Saig Ochsen.

Von Lörrach:

Mit der Bahn von Lörrach nach Basel Bad BF, umsteigen in den ICE nach Freiburg. Mit dem Zug 727 nach Neustadt (Schwarzw), Bus 7252 nach Seebrugg, Ausstieg Rotkreuz oder Saig Ochsen.

Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben