translate translate
Pilgerwege

Jakobusweg Neustadt-Himmelreich

Diese Etappe des Jakobuswegs führt uns vom Bahnhof in Neustadt über Brücken, vorbei am Titisee und an verschiedenen Gotteshäusern nach Himmelreich. Außerdem kommen wir auf unserer Tour in Hinterzarten, dem beliebten Luftkurort, vorbei.

  • Typ Pilgerwege
  • Schwierigkeit schwer
  • Dauer 8,00 h
  • Länge 25 km
  • Aufstieg 664 m
  • Abstieg 1012 m
  • Niedrigster Punkt 455 m
  • Höchster Punkt 937 m

Von unserem Startpunkt, dem Bahnhof in Neustadt, folgen wir der Bahnhof Straße bis zu ihrem Ende und biegen dort nach links in die Gutachstraße ab. Nachdem wir die Bahngleise überquert und kurze Zeit später die Bundesstraße unterquert haben, biegen wir kurz vor dem Schwarzenbach links in die Unterführung der B31 ab. Auf der anderen Seite der Straße nehmen wir den rechten Weg und folgen diesem ca. 1km lang.

Ein kleiner Abstecher zum Barfuß-Labyrinth der Helios Klinik lohnt sich für diejenigen, die ihre Sinne für den weiteren Pilgerweg schärfen möchten. Hierzu nehmen wir ca. 600m nach der Unterführung die Abzweigung nach rechts, folgen dem Glasbergweg, biegen rechts in die Neustadter Straße ab und nach weiteren 250m links in die Jostalstraße. Das Barfuß-Labyrinth befindet sich im Kurpark, hinter der Helios Klinik.

Wir biegen beim Große Tannenweg links ab und folgen diesem Weg bis zum Standort Titiseeweg. An diesem Standort gehen wir rechts den Weg entlang, der sich talabwärts schlängelt. Wir treten aus dem Wald heraus und können schön unser nächstes Ziel, den Titisee, sehen. Dazu unterqueren wir die Bundesstraße, kurz darauf die Bahngleise und folgen der Seebachstraße in die Ortsmitte von Titisee-Neustadt. Am Ufer des Titisee ruhen wir uns aus und beobachten das Treiben auf dem See.

Am Kurhaus vorbei, biegen wir wenige Meter später in die Alte Poststraße ein und sehen die katholische Kirche Christkönig. Wir folgen dem Wegmarkierung gelben Raute Richtung Hinterzarten. In Hinterzarten gehen wir an den Skisprungschanzen vorbei und begeben uns in die Ortsmitte. Eine Besichtigung der katholischen Kirche Maria in der Zarten und der evangelischen Kirche Zu den zwölf Aposteln bietet sich an. Nun folgen wir weiter der weiß-roten Raute durch den Ortskern von Hinterzarten, bis wir in den Löffeltalweg einbiegen. Im Löffeltal erwarten uns verschiedene Klopf- und Hochgangsägen. Wenige Meter vom Hotel Hofgut Sternen entfernt steht die St. Oswaldkapelle.

Unser Weg führt uns nun Richtung Himmelreich. Wir folgen dem Weg, auf dem wir uns befinden. Der Weg führt uns durch Wälder, Wiesen und vorbei an Bächen und Seen. Als Orientierungszeichen dient uns die Jakobsmuschel. Auf dem Weg erwartet uns der Hirschsprung mit seinem bekannten Hirsch. Dieser befindet sich einige hundert Meter nach dem Hirschweiher.

Die Jakobuskapelle, unser letztes Ziel, befindet sich direkt in Himmelreich. Hier endet unsere Tour mit einem Besuch dieser kleinen schmucken Kapelle.

Wir empfehlen festes Schuhwerk.

Ein kleiner Abstecher zum Barfußpfad bei der Heliosklinik lohnt sich. Hier kann man die Sinne für den weiteren Fußmarsch schärfen.

Einen Besuch der auf dem Weg liegenden Gotteshäuser sollte man nicht auslassen. Besonders sehenswert ist die St. Oswaldkapelle im Höllental. Den Schlüssel hierfür kann man gegen Pfand an der Rezeption des Hofgut Sternen ausleihen.

Trittsicherheit ist unbedingt erforderlich.

Von Freiburg oder Donaueschingen:

B31 Ausfahrt Neustadt Mitte – An der Ampelkreuzung rechts abbiegen (Hauptstraße). Gerade aus (zwei Fußgängerampeln und einen Zebrastreifen passierend) bis nach einem Gefälle (bei der Metzgerei Kopfmann rechte Seite) rechts abbiegen in die Wilhelm-Stahl-Straße. Der Straße folgen bis zur Feuerwehr.

P+R hinter dem Bahnhof

Von Freiburg und Donaueschingen:

stündliche Verbindung mit der Bahn bis Bahnhof Neustadt

Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben