translate translate
Pilgerwege

Rundwanderung auf dem Pilgerweg in Menzenschwand

  • Typ Pilgerwege
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 2,10 h
  • Länge 7,8 km
  • Aufstieg 95 m
  • Abstieg 97 m
  • Niedrigster Punkt 851 m
  • Höchster Punkt 947 m

Beschreibung

Eine schöne Rundwanderung im idyllischen Örtchen Menzenschwand,  vorbei an Kapellen und Kirchen und den Menzenschwander Wasserfällen.

Von unserem Startpunkt aus überqueren wir die Ortsstraße Richtung Kapellenweg den Berg hinauf. Dort erwartet uns die Sebastianskapelle, die zu Taufen oder beim Volkstrauertrag in Anspruch genommen wird. Die Kapelle entstand 1604 im Vorderdorf und 1687/88 folgte ihr der Kirchenneubau im Hinterdorf.

Wir nehmen den gleichen Weg auf der Straße zurück und schlendern auf dem Gehweg rechts entlang an schönen alten Schwarzwaldhäusern vorbei bis ins Mitteldorf, wo die moderne katholische St. Martin-Kirche täglich besichtigt werden kann. Von hier laufen wir auf dem Gehweg der Ortsstraße weiter bis ins Hinterdorf. Dort lädt uns das Winterhalter Museum „Le Petit Salon“ zu einem Besuch ein. Das Museum ist Mittwochs bis Sonntags ab 14.30 Uhr geöffnet.

Nachdem Besuch des Museums führt uns unser Weg zur evangelischen Erlöser-Kirche mit dem alten Friedhof, die sich ein Stück weiter an der Dorfstraße befindet. Sie wurde im Jahr 1688 erbaut und gehörte zunächst der katholischen Kirche, später erwarb die evangelische Kirche diese Kirche. Unter mehreren Farbschichten wurden alte Decken- und Wandmalereien gefunden und nach der Restaurierung 1976 bis 1978 wurde die Kirche an Himmelfahrt 1978 mit dem neuen Namen "Erlöserkirche" eingeweiht.

Wir ziehen weiter die Hinterdorfstraße entlang in Richtung Fischrain, wo ein gut ausgebauter breiter Wanderweg bis zu den Menzenschwander Wasserfällen führt. Nach den erstaunlichen Eindrücken des Wasserfalls laufen wir ein Stück des Weges zurück, bis wir wieder auf den Wanderweg gelangen, der uns aus dem Ort heraus gebracht hat. Diesem folgen wir, indem wir uns rechts halten. Nachdem wir zwei kleine sprudelnde Bäche überquert haben, biegen wir nach rechts auf das „Ellerwegle“ und wandern an Wald und Wiese vorbei zurück ins Hinterdorf. Ein kurzes Stück führt die Straße den Albweg entlang, wo es rechter Hand weiter über die Friedrichsruhe und den Winterhalterweg mit dem Gedenkstein Winterhalters geht. Über die Friedrichsruhe nehmen wir den Weg am Radon-Revitalbad vorbei. Von dort wandern wir auf einem breiten Wanderweg am Naturpark mit Kinderspielplatz und Minigolfanlage und an der Sprungschanze vorbei bis ins Vorderdorf an der Säge.

Zum Ende der Tour überqueren wir links die Schwinbachbrücke und kehren zum Ausgangspunkt zurück.

Wir empfehlen festes Schuhwerk!

Eine Besichtigung des Museums "Le Petit Salon" und der Menzenschwander Wasserfälle ist zu empfehlen.

Ein Abstecher nach St. Blasien zum bekannten Dom lohnt sich sehr. Der Dom ist nicht nur von außen, sondern auch von innen ein wahres Schmuckstück

Von Freiburg/ Donaueschingen kommend:

B31 Richtung Titisee-Neustadt/Stadtmitte, auf B317/B500 über die Auffahrt Basel/Feldberg/Waldshut-Tiengen/Schluchsee/Lenzkirch, links abbiegen auf Feldbergstraße/B500, weiter auf B500 Richtung Menzenschwand

 

Menzenschwand Ortsmitte
Von Freiburg kommend:

Mit der Höllentalbahn und der Dreiseenbahn nach Seebrugg, dort in die Buslinie 7319 nach St. Blasien umsteigen und in St. Blasien am Busbahnhof aussteigen. Von dort mit der Buslinie 7321 nach Menzenschwand, Haltestelle Ausstieg Vorderdorf

Von Donaueschingen kommend:

Entweder mit der Bahn über Neustadt und ab Titisee den gleichen Weg wie von Freiburg kommend, oder mit dem Zug über Singen, Waldshut und dann mit der Buslinie 7322 nach St. Blasien und von dort mit der Buslinie 7321 nach Menzenschwand, Haltestelle Ausstieg Vorderdorf

Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben