Schonach - Ferienland Abenteuer Rennrad

Rennrad

Anspruchsvolle Tour für Sportskanonen und Kulturgenießer.

  • Typ Rennrad
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 4:22 h
  • Länge 78,5 km
  • Aufstieg 1193 m
  • Abstieg 1193 m
  • Niedrigster Punkt 529 m
  • Höchster Punkt 1023 m

Beschreibung

Es erwartet Sie ein intensives Tourenerlebnis durch reizvolle Täler, bunte Wälder und über anspruchsvolle Berge mit aussichtsreichen Weiten inmitten der einzigartigen Natur des Schwarzwalds. Hier können Sie das Rennrad-Erlebnis mit kulturellen Höhepunkten und regionaler Kulinarik im Ferienland Schwarzwald verbinden und genießen.

Parken Sie ihr Auto kostenfrei am Haus des Gastes in Schonach und starten Sie die Tour in Richtung Schönwald. Vorbei an der Langenwaldschanze, die u.a. Austragungsort des FIS Weltcups der Nordischen Kombination ist, gelangen Sie auf die B500. Halten Sie sich rechts und biegen Sie in das Schwarzenbachtal ein.  Entlang des mystisch-sumpfigen Tals, erreichen Sie das Kulturdenkmal Reinertonishof mit Vesperhäusle. Ein Blick in das kleine, mit viel Liebe eingerichtete Heimatmuseum lohnt sich allemal.

Die Tour führt Sie vom Schwarzenbachtal in das Weißenbachtal, wo sich der Trainingsstützpunkt unserer Biathleten befindet, das Rothaus-Loipenzentrum. Genießen Sie nun einfach die Ruhe und lassen sich durch das Katzensteiger Tal nach Furtwangen rollen. Sie befinden sich nun wieder auf der B500 und legen einen kurzen Abschnitt durch die kleine Stadt zurück. Das Museumsgasthaus "Zur Arche" oder das Deutsche Uhrenmuseum sind hier beheimatet und bergen wahre Schätze.

Verfolgen Sie die B500 bis zum Ortseingang und biegen Sie links nach Linach, einem Seitental von Furtwangen ein. Abseits vom Trubel des Städtchens, erleben Sie hier Schwarzwald pur und das Highlight: Sie gelangen geradewegs zur Linachtalsperre, der ersten und einzigen Gewölbereihenstaumauer.

Halten Sie sich links und folgen der Breg in Richtung Vöhrenbach. Nehmen Sie dort die L173 über die Friedrichshöhe nach Unterkirnach. Wenn Sie hier einen kleinen Abstecher in das sympathische Dorf unternehmen möchten, lassen Sie sich doch einen Kaffee im Mühlen Café servieren und bestaunen Sie das Herz von Unterkirnach: die Kirnachmühle.

Setzen Sie die Tour auf der L173 in Richtung Villingen fort und genießen Sie das besondere Flair durch das Groppertal entlang der Schwarzwaldbahn in Richtung St. Georgen bis zum Bahnhof. Von dort an nehmen Sie Fahrt auf, um geradewegs bergauf in das Zentrum der Bergstadt zu gelangen. Kulturell gibt es hier natürlich auch etwas zu sehen:  u.a. der Kunstraum Grässlin, das Deutsches Phonomuseum sowie das Heimatmuseum "Schwarzes Tor".

Über die Haupt- und im Anschluss Sommerauer Straße gelangen Sie ein Stück auf die B33, die Sie am Rösslewirtshof verlassen. Biegen Sie hier rechts ein in Richtung Gasthaus Staude.

Die Tour führt Sie durch den kleinen Ort Gremmelsbach zurück auf die B33 in Richtung Triberg. Von nun an, erwartet Sie ein anspruchsvoller Aufstieg. Bergauf geht es durch Triberg bis Schonach zum Ausgangspunkt. Teilen Sie sich die Kräfte ein und besuchen Sie die Triberger Wasserfälle und anschließend die Erste Weltgrößte Kuckucksuhr am Fuße von Schonach. Den Aufstieg in Etappen zu meistern, bietet sich bei den Kultur-Hotspots an.

Für den Hunger zwischen durch oder zum Abschluss der Tour bieten sich entlang der Strecke zahlreiche Einkehrmöglichkeiten an.

 

 

 

 

 

Gönnen Sie sich Pausen und werfen Sie einen Blick in unsere Kulturhighlights an der Strecke!
Auf Straßen gilt Rechtsverkehr und die Straßenverkehrsordnung ist einzuhalten. Radwege sollten falls vorhanden und in einem guten Zustand benutzt werden.
Über B33 oder B500 nach Schonach, dort Ausschilderung zur Tourist-Information, Haus des Gastes.
Kostenlose Parkmöglichkeiten direkt am Haus des Gastes in Schonach möglich.
Mit dem SBG Bus 7270 bis Schonach Haltestelle "Triberger Straße". Freie Fahrt mit der Ferienland-KONUS-Gästekarte.

Vorsicht: Grundsätzlich ist die Mitnahme von Fahrrädern in den Linienbussen nicht möglich.