St. Georgen - Paradiestour St. Georgener Heimatpfad

Themenwege

Rundwanderung mit 20 Informationstafeln, die jede Menge Hintergrundwissen vermitteln und dem interessierten Wanderer die Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten der Region zeigen.

  • Typ Themenwege
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 5:00 h
  • Länge 16,2 km
  • Aufstieg 242 m
  • Abstieg 242 m
  • Niedrigster Punkt 809 m
  • Höchster Punkt 1019 m

Vom Marktplatz aus marschieren wir hinunter zum Naturfreibad "Klosterweiher", unter der Bundesstraße hindurch. Von dort aus folgen wir dem Mittelweg (Rote Raute mit weißem Balken) aus dem Ort hinaus. Vom "Rosenweg" an wandern wir durch den Wald hinauf zum "Kreuzweg", wo wir die Kreisstraße K 5729 überqueren. Streckenweise entlang der Kreisstraße geht es in leichtem Anstieg und mit Weitblick auf den Kesselberg. Am "Kesselberg" verlassen wir den Mittelweg und folgen der blauen Markierung in nördlicher Richtung. Am Hirzwald bietet sich uns eine Einkehrmöglichkeit. Kurz danach, beim Langen Lochen besteht die Möglichkeit zu einem Abstecher zur Brigachquelle, welche sich unterhal beim Hirzbauernhof befindet. Zurück beim Langen Lochen führt der Weg über den Sturmbühl und die Lange Gasse zur Sommerauer Höhe. Hier überqueren Sie die B33 und folgen weiter der blauen Raute bis zur Schmiedsbauernhöhe. Von dort aus gehen Sie rechts auf dem gelbmarkierten Weg über das Silberbrünnle zum Wagschachen Nord. Auf dem Mittelweg gelangen Sie dann wieder zurück zum Ausgangspunkt.

 

 

Auf der B33 Anfahrt nach St. Georgen, der Ausschilderung "Tourist Info" zum Marktplatz folgen.
Parkplatz am Schmiedegrund, 100 m südlich der Tourist- Information, neben dem Stadtgarten.
Mit dem SBG Bus 7270 von Furtwangen/Schönwald/Schonach bis St. Georgen oder mit der Schwarzwaldbahn bis St. Georgen Bahnhof. Freie Fahrt mit der Ferienland-Konus-Gästekarte im Schwarzwald.