Todtmoos Trail

Mountainbike

Rund um Todtmoos führt dieser Mountainbike Rundweg, der das Bikerherz mit mehreren schönen flowigen Trailabschnitten erfreut. Die beiden Schleifen kreuzen sich im Kernort Todtmoos.

  • Typ Mountainbike
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 3:29 h
  • Länge 23,3 km
  • Aufstieg 748 m
  • Abstieg 748 m
  • Niedrigster Punkt 749 m
  • Höchster Punkt 1157 m

Beschreibung

Ein neuer beschilderter Rundweg mit hohem Singletrailanteil ergänzt das ca. 50 km lange Mountainbikenetz in Todtmoos. Der Rundweg beschreibt 2 Schleifen mit insgesamt 23 km auf denen 783 Höhenmeter zu überwinden sind. Die Tour durch die schöne Landschaft mit Einkehrmöglichkeiten in Todtmoos und Umgebung lässt sich auch in eine südliche Schleife (9km, 390 Hm) und eine nördliche Schleife (11 km, 393 Hm) unterteilen.

Die Tour startet in Todtmoos, bei der Wehratalhalle. Richtung Süden geht es auf dem historischen Glasträgerweg nach Glashütte. Ein moderater Anstieg führt uns zu unserem ersten Aussichtspunkt, dem Rheintalblick. Wenige Höhenmeter müssen auf dem Weg zur Freiwaldkapelle und zur Hochstraße überwunden werden, bevor es auf einem flowigen Trail wieder nach Todtmoos geht. Da wir uns hier auf einem Wanderweg befinden, ist bei allem Fahrspaß Rücksichtnahme und kontrolliertes Fahren erforderlich. Zurück bei der Wehratalhalle starten wir nun in die nördliche Schleife des Rundkurses. Auf dem Weg über die Wehrawald Klinik und den  St. Antonipass zum Hochkopfhaus erwartet uns wieder ein kurzer, schöner Trailabschnitt. So richtig flowig wird es dann nochmals auf dem ehemaligen Skihang von Todtmoos Weg, wo wir auf frisch geshapten Trails die Pferdeweide passieren. Wir machen noch einen Schlenker über den Ortsteil Strick, bevor wir es entspannt wieder Richtung Vordertodtmoos rollen lassen.

Nicht weit vom Mountainbikerundweg entfernt liegt das Schaubergwerk Hoffnungsstollen, das am Wochenende geöffnet hat.

Außerdem lohnt ein Abstecher auf den Hochkopf mit seinem Aussichtsturm. Der Hochkopfturm bietet eine herrliche Aussicht über die umliegenden Täler und Berge, u.a. zum Feldberg, Herzogenhorn, Schauinsland und Belchen. Bei günstigen Wetterlagen bietet sich ein herrliches Alpenpanorama.

Da wir uns hier auf einem Wanderweg befinden, ist bei allem Fahrspaß Rücksichtnahme und kontrolliertes Fahren erforderlich.