translate translate
Tour
Motorrad

Über die Grenze in die Schweiz

Nachdem wir uns durch das Wehratal in südlicher Richtung dem Nachbarland Schweiz nähern, überqueren wir bei Warmbach die Grenze und durchfahren das Umland von Basel.

  • Typ Motorrad
  • Schwierigkeit
  • Dauer 17,37 h
  • Länge 277,8 km
  • Aufstieg 4975 m
  • Abstieg 4986 m
  • Niedrigster Punkt 272 m
  • Höchster Punkt 1082 m

Beschreibung

Die Rundtour führt uns zunächst ins Wehratal und von dort aus über die Grenze ins Basler Umland, bis wir schließlich wieder den Hochschwarzwald un den Ausgangspunkt der Tour in Todtnau erreichen.
Die ersten Kilometer unserer Tagestour führen uns auf der B 317 in Richtung Lörrach. Bereits nach vier Kilometer biegen wir bei Geschwend allerdings nach links ab in Richtung Bernau / Todtmoos. Der L 149 folgen geht es auf weiteren drei Kilometer kurvenreich bis nach Präg. Hier teilt sich am Ortseingang die Straße. Während die L149 gerade aus weiter in Richtung Bernau verläuft, halten wir uns nach rechts dem Straßenverlauf der L 151 in Richtung Todtmoos folgend. Von Todtmoos aus geht es durch das Felsental der Wehra auf noch einige kleine Sträßchen immer weiter in Richtung Schweizer Grenzem bis wir diese schließlich bei Warmbach überqueren. Von hier ist man relativ bald im Baselbiet, einer malerischen Jura-Landschaft. Schon bald folgt der Schweizer Belchen (Bölchen, Belchenfluh), welcher mit dem Schwarzwald-Belchen und dem Vogesen-Belchen (Ballon d’Alsace) wohl schon den Kelten für die Zeitmessung und Orientierung gedient hat. Nach einer kurvenreichen Abfahrt fahren wir weiter bergauf in Richtung des Passwang,  einem Bergkamm und Aussichtspunkt (1204 m ü. M.) im schweizerischen Jura, genauer gesagt im Kanton Solothurn, zwischen Mümliswil und Reigoldswil. Der gleichnamige Passübergang westlich des Kammes verbindet hier das Laufental mit dem schweizerischen Mittelland. Von hier geht es für uns weiter über Breitenbach, Soyhières, vorbei an Delsberg in Richtung des Schelten, einem 15 Kilometer langer Gebirgspass zwischen dem Kanton Jura und dem Kanton Solothurn. Der Pass befindet sich auf einer Höhe von 1051 m ü.M.. und hat eine Steigung von 12%. Direkt an der Scheltenpassstrasse steht die Kapelle Sankt Antonius, die Passhöhe selbst liegt im Wald. Vom Schelten, von den Jurrasiern auch "La Scheulte" genannt, fahren wir hinunter nach Bärenwil, wo der Teufelsgraben ebenso lockt, wie in Trimbach bei Olten das Restaurant zur Eisenbahn. Am unteren Hauenstein findet jeden Donnerstag (und auch Samstag und Sonntag), von Frühling bis Herbst von ca. 18.00 Uhr bis 23.00 Uhr der größte Motorradtreff der Schweiz statt. Nachdem wir hier eine gemütliche Pause eingelegt haben führt uns der Tourenverlauf wieder in nördliche Richtung zurück nach Deutschland. Über Warnbach, Rheinfelden und Schopfheim gelangen wir durch das Wiesental wieder zurück nach Todtnau.
Motorradbekleidung, Helm, Mottoradschuhe und Handschuhe sind ein absoluter Muss!!
Der Motorradtreff bei Olten ist umbedingt emfehlenswert. Hier sind alle Biker und Bikerfreunde herzlich dazu eingeladen am Treffpunkt für Jung und Alt teilzunehmen.
Halbes Gas, voller Spaß!
Bitte an die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten halten!
Von Freiburg kommend:
B31 in Richtung Donaueschingen
Bei Kirchzarten auf L126 abbiegen
Über Oberried und Notschrei bis nach Todtnau

Von Donaueschingen kommend:
B31 in Richtung Freiburg
Bei Titisee auf B317 auffahren bis nach Todtnau

Von Lörrach kommend:
B317 von Lörrach bis Todtnau

Natürlich kann die Rundtour aber auch an einem anderen Ort entlang der Wegstrecke gestartet werden.
Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben