Von Lenzkirch zum Rechenfelsen und zur Haslachmündung

Wanderungen

Durch die wildromantische Haslachschlucht zu den markanten Aussichtspunkten Hölloch- und Rechenfelsen.

  • Typ Wanderungen
  • Schwierigkeit schwer
  • Dauer 3:30 h
  • Länge 11,6 km
  • Aufstieg 142 m
  • Abstieg 142 m
  • Niedrigster Punkt 728 m
  • Höchster Punkt 823 m

Beschreibung

Die Haslachschlucht wird gerne als die "kleine Schwester" der Wutachschlucht bezeichnet. Die Schlucht führt von Lenzkirch zur Haslachmündung, wo sich Haslach und Gutach zur Wutach vereinen. Erst sanft, dann wildromantisch, führt der Steig durch die enge Klamm hinunter ans Wasser und weit aufwärts, um steil zur Haslach abfallende Felsen zu überschreiten. Wunderbare Tiefblicke eröffnen die beiden Aussichtspunkte Hölloch- und Rechenfelsen. Spektakulär durchbricht hier die Haslach das harte Porphyrgestein und offenbart die Urkräfte des Wassers.

Vom Lenzkircher Kurhaus wandern wir zur Testo-Straße, überqueren die Haslach und wandern oberhalb der Haslach auf der kaum befahrbaren Straße „Im Niederdorf“ bis zum Waldrand, dann ein kleines Stück nach links. Hier am Punkt „Lochmühle“ treffen wir auf den Wegweiser, der ins Haslachtal und zur Haslachmündung führt.

Zunächst erreichen wir den ehemaligen Bahnhof Kappel-Grünwald. Die Schienen wurden nach dem Zweiten Weltkrieg abmontiert und die Bahnlinie von Lenzkirch nach Bonndorf stillgelegt. Auf dem Querweg Freiburg-Bodensee wandern wir weiter bis zur Abzweigung zum Rechenfelsen. Ein schmaler Pfad führt den steilen Hang hinab bis zum Höllochfelsen. Am Ufer der Haslach gehen wir weiter bis zum Aussichtspunkt Rechenfelsen. Wir lassen diesen spektakulären Aussichtspunkt hinter uns und wandern am steilen Hang des Haslachtales weiter, bis der Pfad auf den Hauptstrang des Querweges trifft. Diesem folgen wir hinab bis zur Haslachmündung, wo sich Haslach und Gutach zur Wutach vereinigen. Die Haslach überqueren wir auf einer Holzbrücke, danach geht es im Wald auf einem schmalen Pfad steil hinauf. Oben stoßen wir auf eine Waldschneise und folgen der gelben Rauten in Richtung Lenzkirch. Nach etwa 200 Metern gelangen wir auf einen Forstweg, dem wir bis zur Haslachbrücke unterhalb des Gasthauses Löffelschmiede folgen.

Ein kurzer Abstecher über den Mühlenrundweg ist zu empfehlen. Nach Überquerung der Haslach wandern wir direkt am Fluss entlang zum Ausgangspunkt zurück.

Wir empfehlen festes Schuhwerk!

Die Wanderung kann auch von Kappel aus begonnen werden. (Wegstrecke: 5,5 km).

Trittsicherheit ist erforderlich!

Von Freiburg:

B31 Richtung Neustadt, Ausfahrt B317/B500 Richtung Basel/Feldberg/Waldshut-Tiengen/Schluchsee/Lenzkirch, auf B315 nach Lenzkirch

Von Donaueschingen:

B31 Richtung Neustadt, Ausfahrt B317/B500 Richtung Basel/Feldberg/Waldshut-Tiengen/Schluchsee/Lenzkirch, auf B315 nach Lenzkirch

Von Lörrach:

B317 in Richtung Donaueschingen über Schopfheim, Zell im Wiesental, Todtnau, Feldberg, Ausfahrt B315 nach Lenzkirch

Kurhaus Lenzkirch

Von Freiburg:

Mit der Bahn 727 von Freiburg nach Neustadt (Schwarzw), Bus 7258 Neustadt Richtung Bonndorf, Ausstieg Lenzkirch Kurpark

Von Donaueschingen:

Mit der Bahn 727 von Donaueschingen nach Neustadt (Schwarzw), Bus 7258 Neustadt Richtung Bonndorf, Ausstieg Lenzkirch Kurpark

Von Lörrach:

Mit der S6 nach Zell (Wiesental), weiter mit Bus Nr. 7300 nach Titisee Bahnhof, dann umsteigen in Bus Nr. 7257 nach Lenzkirch, Ausstieg am Kurpark Lenzkirch