translate translate
Wanderungen

Von Todtnauberg zum Hasenhorn und dem Wasserfall

Diese herrliche Rundtour führt Sie von Todtnauberg über Brandenberg nach Todtnau und von dort wieder zurück nach Todtnauberg.

  • Typ Wanderungen
  • Schwierigkeit schwer
  • Dauer 5,45 h
  • Länge 15,4 km
  • Aufstieg 849 m
  • Abstieg 850 m
  • Niedrigster Punkt 638 m
  • Höchster Punkt 1137 m

Beschreibung

Diese herrliche, aber auch anspruchsvolle Tour führt Sie mehr als 15 Kilometer um das Örtchen Todtnau und beinhaltet mit dem Hasenhorn und dem Todtnauer Wasserfall zwei echte Highlights.

Wir starten am Kurhaus in Todtnauberg und machen uns auf den Weg in Richtung Fatima Kapelle. Auf dem Weg dorthin passieren wir die Sägebrugg und biegen and dieser nach rechts ab in den Todtnauberger Ortsteil Ennerbach. Nach weniger als 15 Minuten erreichen wir die Fatima Kapelle. Der Blick von der Fatima Kapelle über das ruhig gelegene Örtchen lässt Urlaubsstimmung aufkommen. Nach einem kurzen Halt geht es nun weiter über die Berger Höhe und den Spechtsboden nach Brandenberg. Vor der Bundesstraße B317 und dem Gasthaus Hirschen in Brandenberg biegen wir nach rechts auf den Feldbergpfad ab und folgen diesem bis zu Geisenstall. Dort biegen wir nach links ab und überqueren die Bundesstraße. Wir laufen ca. 100 Meter auf der Mollenbachstraße bevor es über den Sägerank und den Mausboden drei Kilometer bergauf bis zum Hasenhorn geht. Oben angekommen hat man einen herrlichen Blick auf Todtnau und die umliegenden Dörfer Aftersteg, Todtnauberg, Muggenbrunn und Schlechtnau. Auch das Berggasthaus Hasenhorn lädt mit seiner schön gelegenen Sonnenterrasse zur Rast ein. Vom Hasenhorn laufen wir den Zauberweg gut drei Kilometer nach Todtnau. Entlang des Wegesrand befinden sich viele Figuren und Stationen, die die Geschichte vom Zauberstein erzählen. In Todtnau unten angekommen überqueren wir die Bundesstraße B317, passieren das Haus des Gastes und gehen gerade aus weiter in Richtung Schwarzwaldstraße von wo es über die Freiburgerstraße und die Sonnhalde in Richtung Todtnauer Wasserfall geht. Dort angekommen lassen wir den imposanten Wasserfall mit seiner großen Fallstufe auf uns wirken. Über ein paar Treppen geht es auf den gut zwei Kilometer langen Schlussanstieg der Tour, bis wir schließlich den Ausgangspunkt, das Kurhaus in Todtnauberg erreichen.

Wir empfehlen festes Schuhwerk!

Ein kleiner Abstecher zum Hasenhornturm lohnt sich auf alle Fälle. Dort hat man einen herrlichen Blick auf die gesamte Region und auf über 27 umliegende Berggipfel. Die Strecke vom Hasenhorn bis zum Turm läuft man in einer guten halben Stunde.

Am Wasserfall geht es seitlich der Treppen sehr steil in die Tiefe. Hier ist Vorsicht geboten! Kinder sind besser an die Hand zu nehmen.

 

Von Freiburg:
B31 in Richtung Donaueschingen, Ausfahrt Kirchzarten / Oberried / Todtnau. Straßenverlauf der L126 bis nach Muggenbrunn folgen, danach auf K6307 nach Todtnauberg abbiegen

Von Donaueschingen:
B31 in Richtung Freiburg, Ausfahrt Kirchzarten / Oberried / Todtnau. Straßenverlauf der L126 bis nach Muggenbrunn folgen, danach auf K6307 nach Todtnauberg abbiegen

Von Lörrach:
B317 in Richtung Donaueschingen. In Todtnau auf L126 Richtung Freiburg abbiegen. Straßenverlauf bis nach Aftersteg folgen, danch auf K6307 nach Todtnauberg abbiegen.

Parkplatz beim Kurhaus
 

Von Freiburg:
Mit der Bahn 727/728 Richtung Seebrugg/Neustadt (Schw.) , Ausstieg Kirchzarten Bahnhof, Bus 7215 in Richtung Todtnau, Ausstieg Rathausplatz, Todtnauberg

Von Donaueschingen:
Mit der Bahn nach Neustadt (Schw.), Umstieg in die Bahn in Richtung Freiburg, Ausstieg Kirchzarten.
Mit dem Bus 7215 in Richtung Todtnau, Ausstieg Rathausplatz, Todtnauberg

Von Lörrach:
Mit der Regionalbahn S6 Richtung Zell i. Wiesental, Umstieg in Bus 7300 Richtung Titisee, Ausstieg Todtnau, Busbahnhof. Mit dem Bus 7215 in Richtung Kirchzarten, Ausstieg Rathausplatz, Todtnauberg

Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben