translate translate
Radfahren

Weite Wälder und romantische Täler rund um Eisenbach

Die Tour bietet tolle Aussichten und eine einfache Streckenführung auf den "Höchst" in Eisenbach.

  • Typ Radfahren
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 2,30 h
  • Länge 23,3 km
  • Aufstieg 401 m
  • Abstieg 402 m
  • Niedrigster Punkt 872 m
  • Höchster Punkt 1118 m

Die Tour startet Richtung Oberbränd, nach dem Ortsschild Oberbränd geht es ab ins "Weibermoos“. Wir bleiben auf dem kleinen Sträßchen und fahren zunächst durch Wiesen, danach durch Wald an der Wassertretstelle vorbei geradeaus bis "Holländerweg“. Hier geht es bergauf Richtung Bubenbach. Im Wald fahren wir Richtung der "alten Bubenbacher Straße“ und dem "Glaserweg“ nach Bubenbach bis zur Kirche. Wir lassen die Kirche rechts liegen und fahren bergab auf der Kreisstraße (K4905) bis zum Gasthaus Blessinghof. Nach links ein kurzes Stück die L172 entlang, dann biegen wir nach rechts in den "Birkenweg“ ab. Auf dem "Birkenweg“ bis zur Kreisstraße (K4903) und dort rechts durch das wunderschöne Hochtal des Eisenbacher Ortsteils Schollach. Hier stand gegenüber dem Gasthaus "Schneckenhof“ einst der erste Skilift der Welt. In Hinterschollach können wir jetzt wahlweise bergauf direkt auf der Hochbergstraße am „Bärenhof“ vorbei oder auf der Kreisstraße weiter ebenfalls bergauf bis zum Parkplatz "Magrutt“ auf den Hochberg fahren. Ab dem Parkplatz "Magrutt“ führt rechts ein Wald- und Schotterweg ebenfalls auf den Hochberg. Auf dem höchsten Punkt der Tour, im Gasthaus Engel auf dem Hochberg können wir uns stärken bevor es wieder (am besten über das Hochbergsträßle) bergab nach Schollach geht. Bei der Pension "Altvogtshof“ nach rechts nochmals bergauf über "Magrutt“ das sogenannte "Täle“ mit herrlichen Ausblicken zum Titisee und Feldberg entlang bis zum Spiel- und Grillplatz "Platzberg“ (gegenüber Gasthaus Ahorn). Es geht nochmal leicht bergauf bis zum "Russenkreuz“. Von hier haben wir einen herrlichen Ausblick auf Feldberg, Titisee, Hochfirst und bei guter Sicht die Alpen. Nun biegen wir rechts ab, fahren auf der Hochebene und dann durch ein kurzes Waldstück. Wir haben den Sportplatz auf dem Höchst wieder erreicht und genießen nochmals den wunderbaren Ausblick auf die Baar und (bei guter Sicht) die Alpenkette.

Wir empfehlen das Tragen eines Helmes.

Am Schluss können wir die Tour im Cafe Charlott mit Weitblick ausklingen lassen.

Von Freiburg:
B31 in Richtung Titisee-Neustadt, Ausfahrt Neustadt-Mitte L172, in Richtung Reichenbach/Schwärzenbach/Eisenbach

Von Donaueschingen:
B31 in Richtung Titisee-Neustadt, Ausfahrt Neustadt-Mitte L172, in Richtung Reichenbach/Schwärzenbach/Eisenbach

Sportstadion am Höchstberg

 

Von Freiburg:
Mit der Bahn 727 nach Neustadt (Schwarzw). Bei Anreise mit dem ÖPNV starten wir unsere Tour in Neustadt.

Von Donaueschingen:
Mit der Bahn 727 nach Neustadt (Schwarzw). Bei Anreise mit dem ÖPNV starten wir unsere Tour in Neustadt.

Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben