translate translate

Wichtelpfad Feldberg

Themenwege

Auf dem Wichtelpfad erhalten wir einen vielfältigen Einblick in das Leben des Auerhuhns und erleben die Geschichte des Wichtel-Postboten Ferdinand live mit.  

  • Typ Themenwege
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 1:45 h
  • Länge 2,2 km
  • Aufstieg 78 m
  • Abstieg 78 m
  • Niedrigster Punkt 1254 m
  • Höchster Punkt 1314 m

Beschreibung

Die perfekte Wanderung für große und kleine Entdecker.

 

In einem verwunschenen Wäldchen hoch oben auf dem Feldberg lebt Velt, der Feldbergwichtel, mit seinen Freunden Wuchtig, dem Wirt vom Wirtshaus zur süßen Heidelbeere, Violetta Waldfee und Hypogymnus Flechtel von der Waldapotheke.

Eines Tages bringt Ferdinand, der Postbote der Wichtelpost, einen Brief für Anton Auerhahn. Aber er kann den großen Vogel nirgendwo finden. Deshalb bittet Ferdinand den Feldbergwichtel Velt und seine Freunde um Hilfe. Velt begleitet ihn bei der Suche.

Wollen wir entdecken, ob sie Anton gefunden haben, und was in dem Brief geschrieben steht? Am wunderschönen Waldspielplatz, gegen Ende des 2,1 km langen Pfades, wissen wir was Auerhühner zum Leben benötigen, warum sie außer ihrem Futter auch Steine fressen und vieles mehr!

Lasst uns nachschauen, was man alles im Wichtelwald entdecken kann. Wir können Velt und Ferdinand dabei helfen, Anton Auerhahn zu finden.

Wer Lust, Interesse und vor allem keine Angst hat, kann sich im Kletterwald beim Familotel Feldberger Hof hoch oben in den Bäumen austoben.

Eine virtuelle Ballonfahrt und ein Besuch beim "Talking Ranger" sind ein Muss im Haus der Natur!

 

Einkehrmöglichkeit:
Familotel Feldberger Hof
Dr. Pilet Spur 1, Feldberg
Tel. 07676/ 180
In dem hellen, familienfreundlichen "Wintergarten" speist man bei prachtvollem Blick auch in der kalten Jahreszeit im Grünen. Außerdem wartet auf die kleinen Gäste dort eine schön eingerichtete Spielecke.

Von Freiburg:

B31 Richtung Hinterzarten/Titisee-Neustadt, Abfahrt auf B500 in Richtung Basel/Feldberg/Waldshut nehmen,Ausfahrt Haus der Natur/Feldbergbahn/Seebuck

Von Donaueschingen:

B31 Richtung Titisee-Neustadt, Abfahrt auf B500 in Richtung Basel/Feldberg/Waldshut nehmen,Ausfahrt Haus der Natur/Feldbergbahn/Seebuck

Von Lörrach:

B 317 Richtung Feldberg bis Ausfahrt Haus der Natur/Feldbergbahn/Seebuck

Parkhaus am Feldberg

Von Freiburg:

Mit der Bahn 727/728 nach Tititisee, Bus 7300 von Titisee nach Todtnau/Zell im Wiesental, Ausstieg Feldberger Hof

Von Donaueschingen:

Mit der Bahn 727 nach Titisee, Bus 7300 nach Todtnau/Zell im Wiesental, Ausstieg Feldberger Hof

Von Lörrach:

Mit der Bahn SBB8734 nach Zell (Wiesental), Bus 7300 Richtung Titisee, Ausstieg Feldberger Hof

Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben