Auf Spuren des Silbers

Informationen

Gemeinsam treffen wiruns am Kurhaus in Todtnauberg. Mit dem Bus fahren wir nun zur PasshöheNotschrei (bitte KONUS-Gästekarte mitbringen). Anschließend wandern wir überdie Höhen des Schauinsland zum Schauinslandturm, wo uns eine schöne Aussichterwartet. Bei schönem Wetter können wir sogar die Vogesen in Frankreich sehen. Nun geht es zur Bergstation der Schauinslandbahn. Dort werden wir...

Gemeinsam treffen wiruns am Kurhaus in Todtnauberg. Mit dem Bus fahren wir nun zur PasshöheNotschrei (bitte KONUS-Gästekarte mitbringen). Anschließend wandern wir überdie Höhen des Schauinsland zum Schauinslandturm, wo uns eine schöne Aussichterwartet. Bei schönem Wetter können wir sogar die Vogesen in Frankreich sehen.Nun geht es zur Bergstation der Schauinslandbahn. Dort werden wir im Restaurant„DieBergstation“ einkehren (Einkehr zahlt jeder selbst). Anschließend laufenwir weiter zum Museums-Bergwerk Schauinsland. Unter Tage zeigt uns einBergwerksführer die harte Arbeit früherer Bergwerksmänner. Damals wurde imBergwerk unter anderem Silber abgebaut, welches den Bau des Freiburger Münstersfinanziert hatte. Die Rückfahrt erfolgt mit dem Bus vom Schauinslandhotel „DieHalde“.

Strecke: 11 Kilometer – Höhenmeter: 270 –Gehzeit: 3:30 Stunden
Treffpunkt: 09:30 Uhr, Kurhaus Todtnauberg
Kostenbeitrag bei Einzelbuchung: 15,00€ (inkl. Führung im Museums-BergwerkSchauinsland)
Rückkehr: ca. 16:45 Uhr

Mehr anzeigen »

Anmeldung erforderlich bis bis 11.07., 11:30 Uhr in allen Tourist-Informationen im Hochschwarzwald oder unter +49 (0)7652 1206-30

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.