Bilderausstellung: Reinhard Framke

Informationen

Die Werke Framke’s entstehen aus der Zusammenführung von Farbflächen, die daraus das Motiv entstehen lassen. Ein Spiel mit Licht und Farbe – ein Spiel der Farben miteinander und untereinander. Framke’s vorrangiges Ziel ist es, den Betrachter zu erfreuen und ihm die Interpretation selbst zu überlassen. Wer glaubt, ein dargestelltes Gebäude, Tier oder Pflanze schon mal gesehen zu...

Die Werke Framke’s entstehen aus der Zusammenführung von Farbflächen, die daraus das Motiv entstehen lassen. Ein Spiel mit Licht und Farbe – ein Spiel der Farben miteinander und untereinander. Framke’s vorrangiges Ziel ist es, den Betrachter zu erfreuen und ihm die Interpretation selbst zu überlassen.Wer glaubt, ein dargestelltes Gebäude, Tier oder Pflanze schon mal gesehen zu haben, der irrt: In Wirklichkeit gibt es keines der Motive – es ist Realität gepaart mit Fantasie! Wo genau Reinhard Framke bestimmte nachhaltige Eindrücke aufgefangen hat, kann er nicht genau sagen. Vielleicht scheint es eher  ein Gefühl für diese oder jene Stimmung zu sein, die in seinem Kopf hängen geblieben ist und irgendwann als Bild herauskommt.
„In meinen Arbeiten kehre ich mein Inneres nach außen“ beschreibt Reinhard Framke den Prozess seines künstlerischen Schaffens. Ihm zugrunde liegt  eine tiefe Liebe zur Natur, die selbst die prächtigsten Farben hervorbringt und die schönsten Motive. Mit dem Skizzenblock oder der Kamera wird man ihn nicht antreffen. Von impressionistischen bis zu expressionistischen Werken, mal vom Realismus durchsetzt und dann doch wieder abstrakt sind die Bilder, die Framke mit nach Oberstaufen gebracht hat.  „Ich lasse mich in keine Schublade stecken“ sagt der ehemalige Galerist und zeigt schon bei seiner Signatur eine individuelle Note. Ein kleiner Vogel mit offenem Schnabel und eine Fuß nach vorn gestreckt, - eben immer einen Schritt voraus, ist das Markenzeichen Framkes.
Seit 2002 hat er jährlich mehrere Ausstellungen gemacht und seine Kunst auch in eine alltagstaugliche Form gebracht. Viele seiner Motive lässt er drucken  und laminiert sie dann als Tisch-Set, die nicht nur auf seinem eigenen Esstisch Verwendung finden, sondern auch bei den Ausstellungen großen Anklang finden.

Die Bilder sind mit feiner Acrylfarbe auf Leinwand gemalt, in letzter Zeit sind noch Graphitzeichnungen hinzugekommen. Die Motive sind ein echter Hingucker, man betrachtet sie mit einem Schmunzeln, denn hier fehlt nie eine Spur Humor oder Ironie.

Der Künstler ist anwesend.

Mehr anzeigen »

Karte

Karte