Freilichttheater "Zwischen den Welten"

Informationen

Die Reise geht weiter...
..."Zwischen den Welten 2020"

Haben Sie im vergangenen Sommer keine Karten mehr für das Freilichttheater „Zwischen den Welten“ bekommen oder Lust es noch einmal zu erleben?
Im Sommer 2020 präsentieren wir „Zwischen den Welten“ im neuen Kleid.
Das Lob und die Anerkennung der Öffentlichkeit, sowie die konstruktive Kritik der Zuschauer, haben uns ermutigt unserem...

Die Reise geht weiter...
..."Zwischen den Welten 2020"

Haben Sie im vergangenen Sommer keine Karten mehr für das Freilichttheater „Zwischen den Welten“ bekommen oder Lust es noch einmal zu erleben?
Im Sommer 2020 präsentieren wir „Zwischen den Welten“ im neuen Kleid.
Das Lob und die Anerkennung der Öffentlichkeit, sowie die konstruktive Kritik der Zuschauer, haben uns ermutigt unserem Freilichttheater eine zweite Spielzeit mit neuen Möglichkeiten einzuräumen.Wir haben den Anregungen der Zuschauer in vielerlei Hinsicht Rechnung getragen. Dass die Tribüne 2020 höher und durch versetzte Anordnung der Sitze bessere Sicht bietet, ist nur eine der Änderungen. Das Stück wird insgesamt etwas kürzer sein. Wir haben manche Szenen zeitlich gestrafft und dichter dem Roten Faden folgend, manche Dinge gestrichen, anderes wiederum angereichert. Unser Theaterschiff Rouenaise wird zum Beispiel im zweiten Teil in einem Parallelbild noch einmal eine große Rolle spielen. Außerdem wird das Publikum zu Gast sein bei der größten Hochzeit Riederns zu seiner Zeit.

Der Kreuzwirt Stefan Gromann von heute spielt in dieser Szene nicht nur seinen Vorvorvorvorgänger, sondern wird auch wieder zusammen mit Daniel Frech ‚Posthorn Ühlingen‘ für eine unvergleichliche Bewirtung sorgen. Freuen Sie sich jetzt schon darauf im sommerlich schönen Ambiente der Klostergärten zu Riedern a.W.  wieder jeweils ab drei Stunden vor Spielbeginn mit allen Sinnen zu genießen und natürlich die Auswanderung der Schwarzwaldbauern anno 1850, die Sehnsucht, das Heim- und Fernweh der Menschen von damals hautnah mit zu erleben. Wir freuen uns auf Sie und versprechen Ihnen erneut, unser Bestes zu geben.

Aktion: In den ersten 14 Tagen bieten wir einen Frühbucherrabatt auf eine limitierte Anzahl von Karten.

Informationen im Detail
Spielort des Freilichttheaters ist das ehemalige Augustinerchorherrenstift in Riedern am Wald.
„Zwischen den Welten“ das historische Freilichttheater nach "Die Amerikafahrt" nach Tagebuchaufzeichnungen von Dorus Kromer.
Herausgeber war sein Sohn Heinrich Ernst Kromer, Schriftsteller und Maler aus Riedern am Wald. Die Geschichte spielt von 1850 bis 1880.
Die Badischen Revolution ist für viele Menschen Veranlassung die Auswanderung nach Amerika anzutreten, so auch 12 jungen Menschen aus unserer Gemeinde und aus Nachbarorten, unter ihnen Dorus Kromer (gespielt von Lukas Böhler aus Berau) und Joseph Hierholzer (alias Ferdinand Buhr aus Todtmoos).
Roter Faden des Stücks ist die Liebesgeschichte zwischen Dorus Kromer und seiner Verlobten, der Bürgermeistertochter Marei Maurer (Corinna Vogt).
Erst nach fast 10 Jahren kehrt Dorus zurück nach Riedern, um dort die wartende Marei zu heiraten. Die bekannte Autorin Erika Buhr aus Todtmoos hat die Lebenswelten der Auswanderer und der Daheimgebliebenen gefühlvoll für uns verbunden und in Worte gefasst.

Unser Theaterverein Zeitschleuse e.V. organisiert und inszeniert dieses Projekt auf ehrenamtlicher Basis und aus eigener Initiative,
alle Schauspieler sind Laien zwischen vier und über 80 Jahren. Die Personen, Daten und Geschehnisse im Stück beruhen auf Überlieferungen
und entsprechen Rechercheergebnissen des Vereins. Besonders am Herzen liegen uns authentische Kostüme, zeitgemäße Sprache und historische Details. Wir nehmen Euch gerne mit auf eine Reise durch die Zeit...Symbol unserer Inszenierung ist ein nahezu maßstabsgetreues Schiff, welches zum Bühnenbild gehört und auch bespielt wird. Dieses wunderbare Schiff, unsere "Rouenaise" verdanken wir der Firma Holzbau Bruno Kaiser aus Bernau.
Autorin: Erika Buhr aus Todtmoos
Regie: Corinna Vogt

Auszeit vor dem Alltag - Verpflegung vor den Aufführungen:
Einlass auf das Gelände ist jeweils bereits drei Stunden vor Spielbeginn. Wir möchten Ihnen ein Gesamtpaket bieten, damit sie für ein paar Stunden Auszeit von Ihrem Alltag nehmen können. Verweilen und genießen Sie das wunderbare Ambiente der Klostergärten nicht nur während der Aufführungen. Im unteren Klostergarten wartet ein vielfältiges, kulinarisches Angebot auf Sie. Die Köche Stefan Gromann (Gasthaus Kreuz) und Daniel Frech (Gasthaus Posthorn) kreieren für Sie besondere Köstlichkeiten. Zum großen Teil passend zu „Zwischen den Welten“. Historisch überlieferte Grundlebensmittel aus unserer Spielzeit werden mit Raffinesse mit Produkten aus unserer Region für sie zubereitet. Genießen Sie zum Beispiel ein „Pulled Pork Burger“, "American Potatoes“ mit unterschiedlichen Beigaben oder ein besonderer Schiffseintopf mit Lebensmittel, die es damals bei der Überfahrt von Le Havre nach New Orleans zu essen gegeben hat. Jeweils am Sonntagnachmittag wartet zusätzlich ein buntes Kuchenbuffet auf Sie. Wenn Sie gestärkt sind, schreiten Sie durch den Durchgang des Klosters, der den unteren kleineren Klostergarten (Bewirtung) mit dem oberen großen Klostergarten (Bühne und Tribüne) verbindet. Spüren Sie die Magie. Magie, die einen in eine andere Zeit entführt. Sie liebe Zuschauer, die uns im Sommer 2019/2020 an einer Aufführung von „Zwischen den Welten“ besuchen, dürfen diese Magie selbst spüren. Durch diesen besonderen Durchgang, der unsere Zeitschleuse ist, dürfen Sie über unsere Spielbühne in den oberen Klostergarten schreiten um ihre Sitzplätze auf der Tribüne einzunehmen.
Auch in der 25 minütigen Pause und nach den Aufführungen ist für Ihr leibliches Wohl gesorgt. Lassen Sie sich in die ausdrucksstarken Klostergärten des Augustinerklosters Riedern a.W. entführen. Hier wo unsere Hauptfigur Dorus Kromer zur Schule gegangen ist.
Genießen Sie die Nähe, die hier zwischen Zuschauer und Schauspieler geschaffen wird. Freuen Sie sich darauf, ein Teil zu sein, wenn eine alte Zeit zum Leben erweckt wird.

Informationen/Hinweise auf einen Blick:
- In Riedern wird es genügend Parkplatzmöglichkeit geben. Unsere Feuerwehr wird Sie einweisen.
- Wir bewirten 3 Stunden vor den Aufführungen, in den Pausen und kurz nach den Aufführungen.
- Während der Spielzeit findet keine Bewirtung statt.
- Auf der Tribüne sind aus versicherungstechnischen Gründen und aus Respekt zu den Schauspielern keine Getränke erlaubt.

Wir haben sehr viel Zeit in die Umsetzung des Stücks gesteckt. Umfallenden Flaschen, die sowohl Zuschauer als auch Schauspieler stören würden, wollen wir aus dem Weg gehen.
- Spätestens 15 Minuten vor Spielbeginn sind die Plätze einzunehmen.
- Bei Regen: Unter jedem Sitz befindet sich ein hochwertiger, kostenfreier Regenponcho. Bitte keine Schirme verwenden.
- Fotografieren und filmen ist während der Aufführungen ohne Genehmigung nicht gestattet. Die Aufführung wird von unseren Fotografen als auch von einem Filmteam festgehalten.

Der professionelle Film ist für 20,- Euro käuflich zu erwerben

Hinweise Datenschutz:
Mit dem Besuch unserer Veranstaltungen erklären Sie sich bereit, als Zuschauer im Rahmen der Theater- und Musikproduktionen gefilmt
sowie fotografiert zu werden und willigen der damit verbundenen multimedialen Verwertung und Bearbeitung der Bild- und Tonaufnahmen durch den Theater- und Kulturverein Zeitschleuse e. V., sowie dessen Partnern ein.

Mehr anzeigen »

Weitere Informationen zum Termin

Einlass und Bewirtung 3 Std. vor Beginn

https://zeitschleuse.com/

Anmeldung (ab Mitte November 2019) in allen Tourist-Informationen im Hochschwarzwald, unter +49(0)7652/1206-30 oder www.reservix.de

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.