Internationale Domkonzert 2020 - Orgelkonzert

Informationen

Dr. Mateusz Rzewuski aus Warschau gastiert erstmals im Dom zu St. Blasien. 

Mateusz Rzewuski wurde 1991 geboren; er studierte in Warschau, Lübeck, Paris (bei Christophe Mantoux) und Basel (bei Wolfgang Zerer) und erhielt von der polnischen Regierung mehrere Stipendien für exzellente Leistungen in Orgel und Musikwissenschaft.
Zum 270. Todestag von Johann Sebastian Bach (28. Juli 1750) spielt...

Dr. Mateusz Rzewuski aus Warschau gastiert erstmals im Dom zu St. Blasien. 

Mateusz Rzewuski wurde 1991 geboren; er studierte in Warschau, Lübeck, Paris (bei Christophe Mantoux) und Basel (bei Wolfgang Zerer) und erhielt von der polnischen Regierung mehrere Stipendien für exzellente Leistungen in Orgel und Musikwissenschaft.
Zum 270. Todestag von Johann Sebastian Bach (28. Juli 1750) spielt der junge Solist aus Warschau das große Praeludium und Fuge Es – Dur („Dreifaltigkeits – Fuge“). Vom großen Bach – Verehrer Felix Mendelssohn Bartholdy erklingt die 1. Sonate f-moll über den Choral „Was Gott tut, das ist wohlgetan“. Den Abschluß bilden nochmals zwei Werke der Romantik: die Toccata a-moll von Max Reger und das Final aus der VI. Orgelsymphonie von Louis Vierne (zum 150. Geburstag).
Zwischen den Literaturstücken wird Mateusz Rzewuski zweimal improvisieren über gegebene Themen (Lieder aus dem Gotteslob).

 Die Werkeinführung beginnt um 17.00 Uhr und um 20:00 Uhr

Corona – Maßnahmen: maximal 99 Besucher pro Konzert

Abstandsregelungen.

Mehr anzeigen »

http://www.domkonzerte-stblasien.de

Online Ticket

Anmeldung in allen Tourist-Informationen im Hochschwarzwald unter Tel.: +49(0)7652/1206-30 oder www.reservix.de

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.