John Sheppard Ensemble Freiburg - "To be sung on the water"

Informationen

Unter dem Titel „to be sung on the water“ präsentiert das John Sheppard Ensemble unter der Leitung von Bernhard Schmidt Chormusik, die bild- und assoziationsreich die Größe und (vermeintliche) zeitliche Unbewegtheit der Natur und des Schöpfers mit dem menschlichen Dasein in Beziehung setzt.
Alfred Schnittkes „Stimmen der Natur“ eröffnet dem Hörer mit den textlosen Vokalisen der...

Unter dem Titel „to be sung on the water“ präsentiert das John Sheppard Ensemble unter der Leitung von Bernhard Schmidt Chormusik, die bild- und assoziationsreich die Größe und (vermeintliche) zeitliche Unbewegtheit der Natur und des Schöpfers mit dem menschlichen Dasein in Beziehung setzt.
Alfred Schnittkes „Stimmen der Natur“ eröffnet dem Hörer mit den textlosen Vokalisen der Frauenstimmen - Engelsstimmen? - und den mikrotonalen Reibungen und Spannungen, die sich zwischen Chor und Vibraphon ergeben, den Weg ins Mystische, Unbestimmte, in die Welt der Natur und der Seele. Im titelgebenden Stück des Konzerts, „to be sung on the water“, führt der Strom des Lebens das rudernde Paar in unterschiedliche Richtungen: Männer- und Frauenstimmen singen jeweils abwechselnd, nie zusammen.
Mit Tschaikowskys „Cherubikon“ schließt sich der Bogen des Programms: Befreit von der Last des irdischen Daseins werden wir selbst zu Engelsstimmen, die wir zu Anfang des Konzerts haben rufen hören – und der ewige Kreislauf des Lebens (und Liebens) beginnt von neuem.

Mehr anzeigen »

Tickets in allen Tourist-Informationen im Hochschwarzwald, unter +49(0)7652/1206-30 oder www.reservix.de erhältlich.