Kino

Informationen

Der Verein Kino und Kultur präsentiert anlässlich des Bildhauersymposiumsden Film  Loving Vincent 

Der junge Armand Roulin erhält von seinem Vater, demPostmeister Joseph Roulin, unverhofft den Auftrag, einen Brief des berühmtenMalers Vincent van Gogh an dessen Bruder Theo zu überreichen, nachdem sich derKünstler nach dem Aufenthalt in einer Nervenheilanstalt in einem Kornfeldselbst das...

Der Verein Kino und Kultur präsentiert anlässlich des Bildhauersymposiumsden Film  Loving Vincent 

Der junge Armand Roulin erhält von seinem Vater, demPostmeister Joseph Roulin, unverhofft den Auftrag, einen Brief des berühmtenMalers Vincent van Gogh an dessen Bruder Theo zu überreichen, nachdem sich derKünstler nach dem Aufenthalt in einer Nervenheilanstalt in einem Kornfeldselbst das Leben genommen hat. Als er dort ankommt, muss er erfahren, dass Theoebenfalls tot ist. Armand beschließt, mehr über den exzentrischen Maler lernenzu wollen, und ist bald völlig fasziniert von ihm.

Als ihm der Verdacht kommt, dass Van Goghs Tod am Ende garkein Selbstmord war, begibt sich Armand auf die Suche nach der Wahrheit. Erführt Gespräche mit Bekannten Van Goghs aus dessen letzten Lebensmonaten, wiedem Bootsmann, und erfährt das ganze Schicksal des Mannes, der mit seiner Kunstbald zur Ikone werden wird. In Rückblenden in Schwarz-Weiß taucht auch Van Goghselbst hin und wieder auf.

LOVING VINCENT erweckt die einzigartigen Bilderwelten vanGoghs zum Leben: 125 Künstler aus aller Welt kreierten mehr als 65.000 Einzelbilderfür den ersten vollständig aus Ölgemälden erschaffenen Film. Entstanden ist einvisuell berauschendes Meisterwerk, dessen Farbenpracht und Ästhetik noch langenachwirken.

Mehr anzeigen »

Karte

Karte