translate translate

Kunstausstellung von Erika Zehle und Angelika Brackrock

Informationen

Holz, Papier und Textil – Kunst von Erika Zehle und Angelika Brackrock
Unterschiedliche Materialien in den Mittelpunkt gestellt
Kunstverein Löffingen lädt zur September-Ausstellung
Löffingen (pb)
Nach der Sommerpause blickt der Kunstverein Löffingen auf den September und lädt zur Ausstellung der beiden Künstlerinnen vom Bodensee Erika Zehle und Angelika Brackrock ein.  Hier treffen die...

Holz, Papier und Textil – Kunst von Erika Zehle und Angelika Brackrock
Unterschiedliche Materialien in den Mittelpunkt gestellt
Kunstverein Löffingen lädt zur September-Ausstellung
Löffingen (pb)
Nach der Sommerpause blickt der Kunstverein Löffingen auf den September und lädt zur Ausstellung der beiden Künstlerinnen vom Bodensee Erika Zehle und Angelika Brackrock ein.  Hier treffen die imposanten Holzschnitte von Erika Zehle auf die faszinierenden Arbeiten der papier- und Textilkünstlerin Angelika Brackrock aufeinander.
Angelika Brackrock:
Angelika Brackrock ist in der Bildhauerei und keramischen Skulptur-Szene zuhause. In Hamburg geborgen, fühlt sich die 61-Jährige am Bodensee richtig wohl. Ihre Vita  zeigt die Ausbildung an der Staatlichen Zeichenakademie in Hanau, führt dann über die Gesellenprüfung als Goldschmiedin zur Bildhauerei. Thomas Hirthe beurteil sie „Angelika Brackrock als herausragende Papier- und Textilkünstlerin profiliert. Vollendete Technik, subtiler Umgang mit Form, Stofflichkeit und Farbe und eine ironisch gebrochene Sicht auf scheinbar Natürliches zeichnen ihre ungewöhnlichen, plastischen Werke aus.
Erika Zehle:
Der Lebenslauf von Erika Zehle beginnt in Berlin, führt dann nach Düsseldorf, Freiburg und Bonn und endet zunächst in der promovierten Zahnmedizintechnik. Die vierfache Mutter fühlte sich schon immer zur Kunst hingezogen und so besuchte sie Kurse im Zeichnen schon während des Studiums, später folgten regelmäßige Kunststudien an der europäischen Akademie für bildende Kunst in Trier. 1995 wagte sie den Sprung zur freischaffenden Künstlerin. Künstlerisch liegen ihre Schwerpunkte in der Malerei und seit 1999 auf Holzschnitten. Beeindruckende Unikate, welche auf das „Dahinter“ abzielen, das Ausloten aus der Tiefe.
Ausstellung.
Die Vernissage zur Ausstellung, die bis zum 24. September in der Städtischen Galerie zu bewundern ist, wird am Sonntag 10. September um 11 Uhr sein. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 17.00 Uhr (außer Mittwochnachmittag). Sonntags ist die Galerie von 11 Uhr bis 13 Uhr und von 15 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

 

Mehr anzeigen »

Karte & Anreise

Karte & Anreise
Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben