translate translate

Kunstausstellung von Mira Korfsmeier

Informationen

Kunstausstellung mit dem Titel "ZWISCHEN - RAUM", Arbeiten auf Papier (Stahlplastiken)

Bei den Setzungen mit Pinsel oder Feder auf der Bildfläche entsteht nach und nach die Organisation eines Bildraumes, der sich anfänglich aus dem Zufall speist, im weiteren Arbeitsprozess zunehmend von meinen Erinnerungsfluss an erlebte Natur- und Stadt- Landschaften, deren Sprache, Rhythmik und Atmosphäre...

Kunstausstellung mit dem Titel "ZWISCHEN - RAUM", Arbeiten auf Papier (Stahlplastiken)

Bei den Setzungen mit Pinsel oder Feder auf der Bildfläche entsteht nach und nach die Organisation eines Bildraumes, der sich anfänglich aus dem Zufall speist, im weiteren Arbeitsprozess zunehmend von meinen Erinnerungsfluss an erlebte Natur- und Stadt- Landschaften, deren Sprache, Rhythmik und Atmosphäre durchwoben ist.
Die Beschäftigung mit dem Material Transparentpapier bietet als Projektionsfläche für meine Zeichnungen besondere Eigenschaften.
Tusche, Kreide oder Graphit bekommt auf Transparentpapier eine andere Qualität. Die milchige Transparenz des Bildträgers lassen die Farbe auf der Rückseite durchschimmern und werfen zudem Schatten auf die rückwärtige Wand, wenn sie ohne Rahmen vor der Wand hängen.
Gleichzeitig zieht sich das Blatt durch die Aufnahme der Tusche oder Farbe beim Trocknungsprozess an einigen Stellen zusammen. So entsteht eine gewisse Plastizität, als unmittelbare „Antwort“ des Papiers auf die Linienführung der Hand in Form eines ständigen Dialogs dem work in progress.
In den so entstandenen „Höhen und Tiefen“ bilden sich Farbinseln oder Leerstellen, die teilweise von Linien durchzogen oder umkreist, abgebrochen und wieder neu aufgenommen,den inneren Prozess von Gedankengängen an Erlebtes und Gesehenes wie eine Geschichte aufschreiben. Beim „Vor - und „Rücklauf“ des Erinnerungsflusses entwickelt sich nach und nach in offener Form ein Bildraum, der am Ende oft ein neues überraschendes Gebilde evoziert, als dasjenige, das Ausgangspunkt der Zeichnung war.
Mit dem sich Herauswagen aus der Fläche in den Außenraum, in Form von Relief – oder Objektarbeiten aus Papier ergeben sich neue, spannende Momente, Räumlichkeit real zu erarbeiten. Dabei spielen Licht und Schatten als räumliches, wie malerisches Element eine zunehmende Rolle für die Gesamterscheinung der Arbeit. Sie begleiten Linienverlauf und Pinselschwünge, verdichten das Räumliche oder verleihen dem Objekt durchscheinende Helligkeit. (Mirabelle Korfsmeier, 2017)

Die Vernissage findet am 08. September um 19.00 Uhr statt.

Mehr anzeigen »

http:// www.kunstforum-hochschwarzwald.de

Karte & Anreise

Karte & Anreise
Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben