Mörderischer Hochschwarzwald - Autorenlesung

Informationen

Mörderischer Hochschwarzwald - Autorenlesung im Gasthaus Zum Löwen in Balzhausen

Wer die alte Hochstraße zwischen Rothaus und Dresselbach entlangspaziert, kommt nicht an dem Studentenkreuz, dem stummen Zeugen eines grausigen Mordes vorbei, ohne es zu bemerken. Ein eisernes Kreuz, mit einer Kupfertafel die den Text: „STUD. PHIL. J. MÜHLBACH ERMORDET 8. MAI 1824“ enthält, mahnt zur...

Mörderischer Hochschwarzwald - Autorenlesung im Gasthaus Zum Löwen in Balzhausen

Wer die alte Hochstraße zwischen Rothaus und Dresselbach entlangspaziert, kommt nicht an dem Studentenkreuz, dem stummen Zeugen eines grausigen Mordes vorbei, ohne es zu bemerken. Ein eisernes Kreuz, mit einer Kupfertafel die den Text: „STUD. PHIL. J. MÜHLBACH ERMORDET 8. MAI 1824“ enthält, mahnt zur Andacht. Daneben eine Bank, von der aus Wanderer bei klarem Wetter einen phantastischen Blick auf die Schweizer Bergsilhouette erhaschen können. So mancher wird sich gefragt haben, was sich hier damals so zugetragen haben könnte.
Mörderischer Hochschwarzwald lautet die Überschrift der Lesung aus Markus Palic´s Historienkrimi „Studentenkreuz“. Die authentische Geschichte beginnt im Mai 1824 im Schweizerischen Degerfelden (heute Tegerfelden) und in der damaligen Garnisonsstadt Constanz. Die Wege der Protagonisten, einem Studenten und zweier Desserteure, kreuzen sich in Ühlingen, und sie marschieren gemeinsam weiter durch das Schlüchttal. Dann über Grafenhausen zum Rothen Haus (heute Rothaus). Nach der Einkehr dort noch ein Stück weiter, bis zu der Stelle, an der heute das Studentenkreuz steht. Dann geschieht das unfassbare.
Die Geschichte endet im Februar 1826 auf dem Schafott des Bonndorfer Lindenbuck. Dazwischen kriminalistische Feinarbeit des frühen 19ten Jahrhunderts. Kurz nach den Napoleonischen Kriegen und der Neuordnung Europas beim Wiener Kongress. Bei dem blieb das junge Großherzogtum Baden in der zuvor von Napoleon arrondierten Größe erhalten. Die Organisation des Staatswesens steckte noch in den Kinderschuhen. Mit gutem Spürsinn, einer fortschrittlichen Kommunikationstechnik und natürlich einer mächtigen Portion Glück gelingt es den Schweizerischen und Badischen Polizeibehörden den Fall aufzuklären und die Täter zur Rechenschaft zu ziehen.
Die Lesung findet statt am Freitag, den 24. Mai 2019, 18.30 Uhr im Gasthof „Zum Löwen“ in Balzhausen, Balzhauser Weg 5.
Für das leibliche Wohl sorgt das Team im Gasthaus Löwen. Um Voranmeldung wird gebeten.

Mehr anzeigen »

Anmeldung: Gasth.Löwen, Tel: 07748 5456 oder E-Mail: tritschler-balzhausen@t-online.de.