Musik am Berg - "The Time Machine"

Informationen

Eine Zeitreise durch die Musikgeschichte mit Komponistenportraits von Sigfrid Karg-Elert

Christian Wehrle – Orgel, anschließend Orgelführung

Was passiert, wenn ein Komponist des frühen 20. Jahrhunderts auf die Idee kommt, die allseits bekannten Klassiker der Musikgeschichte zwischen 1500 und 1900 zu parodieren? Solches ist geschehen in Sigfrid Karg-Elerts (1877-1933) "33 Portraits für...

Eine Zeitreise durch die Musikgeschichte mit Komponistenportraits von Sigfrid Karg-Elert

Christian Wehrle – Orgel, anschließend Orgelführung

Was passiert, wenn ein Komponist des frühen 20. Jahrhunderts auf die Idee kommt, die allseits bekannten Klassiker der Musikgeschichte zwischen 1500 und 1900 zu parodieren? Solches ist geschehen in Sigfrid Karg-Elerts (1877-1933) "33 Portraits für Harmonium". Höchst stilsicher schlüpft der Leipziger Professor für Musiktheorie und Komposition in die Gewänder von z. B. Palestrina, Händel, Bach, Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert, Grieg, ja sogar Schönberg, und karikiert vergnüglich die typischen Eigenheiten der Komponisten.

Über sich selbst schrieb der Eitelkeiten nicht abgeneigte, mit quecksilbrigen Temperament ("Ich habe Flöhe!") ausgestattete Karg-Elert, er sei "der Verrufensten einer". Womöglich die Voraussetzung für seine geniale Begabung?

Für das Konzert hat Organist Christian Wehrle eine Auswahl aus den „33 Portraits“ getroffen und für Orgel eingerichtet. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, in einer Orgelführung das Instrument näher kennen zu lernen.

Christian Wehrle studierte Kirchenmusik, Musikpädagogik, Schulmusik, Geschichte und Theologie. Er konzertiert seit vielen Jahren als Organist, begleitet Stummfilme an Orgel oder Klavier und folgte Konzerteinladungen in Deutschland, die Schweiz, nach Österreich, Frankreich und Spanien.

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Mehr anzeigen »

Karte

Karte