NOCH `N GEDICHT - das Leben des Jahrhunderthumoristen Heinz Erhardt

Informationen

Heinz Erhardt war der Schelm der Nation. Wenn er mit treuherzigem Gesicht "noch'n Gedicht" zum Besten gab, krümmten sich die Zuhörer vor Lachen. Sein gemütliches Äußeres, der kindliche Blick hinter der dicken, zum Markenzeichen gewordenen Hornbrille: die Harmlosigkeit in Person.
Doch wenn er seine Bühne betrat, sprudelten Bonmots, Vierzeiler, Nonsens, höherer und tieferer Blödsinn...

Heinz Erhardt war der Schelm der Nation. Wenn er mit treuherzigem Gesicht "noch'n Gedicht" zum Besten gab, krümmten sich die Zuhörer vor Lachen. Sein gemütliches Äußeres, der kindliche Blick hinter der dicken, zum Markenzeichen gewordenen Hornbrille: die Harmlosigkeit in Person.
Doch wenn er seine Bühne betrat, sprudelten Bonmots, Vierzeiler, Nonsens, höherer und tieferer Blödsinn geradezu aus ihm heraus.
Diese Inszenierung des Regionentheaters erzählt die bewegte Lebensgeschichte des deutschen Komikers der fünfziger und sechziger Jahre.

Spiel: Mark Schuschnig, Birgit Heintel, Sara Mahle

Regie: Andreas Jendrusch
Produktionsleitung: Birgit Heintel
Licht- und Tontechnik: Max Schweizer

Mehr anzeigen »

Tickets erhältlich in allen Tourist-Informationen im Hochschwarzwald, unter www.reservix.de sowie telefonisch unter +(49)7652/1206-30.

Karte

Karte