Sonderkonzert - Amacord Leipzig

Informationen

Amacord Leipzig

PERFEKTION MIT SEELE

Fünf Stimmen, die berühmt geworden sind für ihren homogenen Klang. Fünf Sänger, die den Charakter eines Stücks gemeinsam erspüren und für die Zuhörer zum Schwingen bringen.

Fünf Musiker, die so perfekt aufeinander abgestimmt sind, dass sie als Vokalinstrument die Bandbreite eines ganzen Orchesters abdecken.

Mit amarcord wird wieder bewusst: Gesang...

Amacord Leipzig

PERFEKTION MIT SEELE

Fünf Stimmen, die berühmt geworden sind für ihren homogenen Klang. Fünf Sänger, die den Charakter eines Stücks gemeinsam erspüren und für die Zuhörer zum Schwingen bringen.

Fünf Musiker, die so perfekt aufeinander abgestimmt sind, dass sie als Vokalinstrument die Bandbreite eines ganzen Orchesters abdecken.

Mit amarcord wird wieder bewusst: Gesang ist die natürlichste Form der Musik – erzeugt mit dem Körper und gemacht für die Seele des Menschen.

Solisten der Spitzenklasse in St. Blasien: 

Sonderkonzert am Samstag, 5. Oktober um 16:00 Uhr

In einem Atemzug werden sie genannt mit den King’s Singers und mit dem Hilliard Ensemble aus London:  das Männerquintett Amarcord  (ehemalige Thomaner) aus der Musikstadt Leipzig gastiert  in St. Blasien am Samstag,  5. Oktober um 16:00 Uhr.

 Zusammen mit dem Hilliard Ensemble sangen die Leipziger das letzte Konzert auf der internationalen Abschiedstournee der Hilliard’s in Cambridge. Die vielfach preisgekrönten Sänger (diverse Chorwettbewerbe, ECHO – Klassik etc.) sind weltweit unterwegs mit ihren Konzerten und Aufnahmen. Für die große Domakustik von St. Blasien haben sie ein spezielles Programm vorbereitet unter dem Titel: „Durch Finsternis zum Licht“: kurze gregorianische Gesänge kontrastieren mit Kompositionen von Johannes Ockeghem, Sixt Dietrich, Johann Walter, Thomas Tallis, Johann Stahel, Nicolaus Rosthius und Claude de Sermisy. Auch drei zeitgenössische Motetten erklingen:  Der „Sonnengesang des Heiligen Franziskus“ von Carl Orff,  Francis Poulencs „Lobgesänge des Heiligen Antonius von Padua“  und ein Gloria von Sidney Marquez Boquiren, eigens komponiert für „Amarcord“.  

Pressestimmen: „Unverwechselbarer Klang, atemberaubende Homogenität, musikalische Stilsicherheit und eine gehörige Portion Charme und Witz…“. 

Bernhard Marx spielt an der Orgel von Nicolas de Grigny den Hymnus „A solis ortus cardine“ und das Final der III. Orgelsymphonie von Louis Vierne.

Ein Sonderbus zu diesem Konzert fährt ab Konzerthaus Freiburg um 11.15 Uhr.

Rückfahrt ab Domplatz St. Blasien: 18.15 Uhr.

Bitte Sitzplätze reservieren bei Tourist – Information St. Blasien: Tel.:  0 76 52 – 12 06 85 50

Mehr anzeigen »

Online Ticket

Anmeldung in allen Tourist-Informationen im Hochschwarzwald, unter +49(0)7652/1206-30 oder www.reservix.de

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.