Sonnengesang

Informationen

Kreismuseum St. Blasien zeigt neue Sonderausstellung

„Bruder Sonne“und „Schwester Mond" sind für Franz von Assisi im 13 Jahrhundert Ausdruck der Herrlichkeit der Schöpfung Gottes. Der Gründer des Franziskanerordens hat mit seinem Lobgesang auf Mensch und Natur ein Gebet verfasst, dessen Worte aktueller denn je sind. Die zehn Strophen des Sonnengesangs haben den Künstler Walter...

Kreismuseum St. Blasien zeigt neue Sonderausstellung

„Bruder Sonne“und „Schwester Mond" sind für Franz von Assisi im 13 Jahrhundert Ausdruck der Herrlichkeit der Schöpfung Gottes. Der Gründer des Franziskanerordens hat mit seinem Lobgesang auf Mensch und Natur ein Gebet verfasst, dessen Worte aktueller denn je sind. Die zehn Strophen des Sonnengesangs haben den Künstler Walter Eberhardt aus Herbolzheim zu einer gestalterischen Umsetzung in zehn Bildern inspiriert. Das Museum des Landkreises Waldshut in St. Blasien zeigt in einer Sonderausstellung ab dem 01.02.2019 die zehn zum Teil großformatigen Blätter des Künstlers. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zu der Ausstellung „Franz von Assisi - Sonnengesang“ von Walter Eberhardt a

Der Sonnengesang von Franz von Assisi - entstanden 1224/25 - ist ein Gebet und gleichzeitig die erste Dichtung von Weltrang in umbrischer Volkssprache und gehört zu den frühen Zeugnissen der italienichen Laudendichtung.

Der Künstler Walter Eberhardt hat sich von Franz von Assisis Lobgesang auf die Herrlichkeit Gottes und seiner Schöpfung inspirieren lassen. Entstanden ist ein Bildzyklus von faszinierender Ausdruckskraft, der jetzt im Kreismuseum St. Blasien zu sehen ist.

Mehr anzeigen »