Theater im Kurhaus: Vater - Schauspiel von Florian Zeller

Informationen

Theater im Kurhaus: Vater - Schauspiel von Florian Zeller

Mit: Ernst Wilhelm Lenik, Irene Christ, Juliane Köster, Benjamin Kernen u.a.

Produktion: Schauspielbühnen in Stuttgart, Altes Schauspielhaus/ EURO-STUDIO Landgraf

Der 80-jährige André (E. W. Lenik) merkt, dass sich etwas verändert. Noch lebt er allein in seiner Pariser Wohnung und versucht, vor seiner Tochter Anne (I. Christ) den...

Theater im Kurhaus: Vater - Schauspiel von Florian Zeller

Mit: Ernst Wilhelm Lenik, Irene Christ, Juliane Köster, Benjamin Kernen u.a.

Produktion: Schauspielbühnen in Stuttgart, Altes Schauspielhaus/ EURO-STUDIO Landgraf

Der 80-jährige André (E. W. Lenik) merkt, dass sich etwas verändert. Noch lebt er allein in seiner Pariser Wohnung und versucht, vor seiner Tochter Anne (I. Christ) den Eindruck aufrecht zu erhalten, alles sei in
Ordnung. Doch das ist es nicht. Es ist offensichtlich, dass er alleine nicht mehr zurecht kommt und sich seine Wahrnehmung immer mehr verschiebt. Seine Biografie wird ungültig, weil die Welt, in der sie entstanden ist, langsam verlöscht.

....."Irgendwas Seltsames passiert. Als hätte ich kleine Löcher. Im Gedächtnis. Winzig klein. Mit bloßem Auge nicht zu sehen. Kriegt keiner mit. Aber ich, ich spüre es ..... (10. Szene).

Der Zuschauer erlebt die Handlung aus der Perspektive des 80-Jährigen. So wird er emotional an die Hauptperson gebunden, erlebt mit ihr dieselben Momente des Glücks, teilt mit ihr die Momente
des Ausgeliefertseins und kann immer weniger unterscheiden: Was ist Realität, was Wunschvorstellung, was fixe Idee.

Ähnlich wie bei dem erfolgreichen Kinofilm “Honig im Kopf”gelingt es Star-Autor Zeller dem Thema Alzheimer auch ein befreiendes Lachen abzugewinnen.

VATER wurde mit dem Prix Molière als BESTES STÜCK ausgezeichnet.

Ein großes Theatererlebnis – „Vater“ erntet Ovationen.
J. Kleine, Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung, 04.03.2017

„Eine realistische Bestandsaufnahme. Lenik meisterte diese Herkulesarbeit hervorragend, verlieh seinem alternden, immer mehr der Demenz anheimfallenden Vater sehr glaubwürdige, nachvoll-ziehbare Konturen.“
A. Bauer, Ludwigsburger Kreiszeitung, 7.11.2016

Tickets erhältlich bei allen Tourist- Informationen der Hochschwarzwald Tourismus GmbH, bei allen Reservix- VVK- Stellen sowie unter Telefon: 07652-1206-8125

31 €/ 28 €/ 24 €/ 20 €/ 15 €/ Schüler + Studenten 4 €/ jeweils zzgl. Verkaufs- und Systemgebühr.

Die Hochschwarzwald-Card berechtigt zum freien Eintritt. Plätze nach Verfügbarkeit an der Abendkasse.

Mehr anzeigen »

http://www.hochschwarzwald.de

Online Ticket

Infos, Tickets und Abo unter +49(0)7652-1206-8125 oder unter www.hochschwarzwald.de

Karte

Karte