Traditionelles Johannisfeuer

Informationen

Hier wird Tradition gelebt. Gemeinsam wird das riesige Johannisfeuer in der Scheuermatt entzündet. Ein Fackelzug nach dem gemeinsamen Fußballschauen zum Feuerplatz fördert die Geselligkeit. Am großen Feuer ist Zeit zum Plausch und für nette Gespräche.

Das Entzünden des Johannisfeuers ist seit dem 12. Jahrhundert bekannt und seit dem 14. Jahrhundert häufig belegt. Im Mittelalter führte...

Hier wird Tradition gelebt. Gemeinsam wird das riesige Johannisfeuer in der Scheuermatt entzündet. Ein Fackelzug nach dem gemeinsamen Fußballschauen zum Feuerplatz fördert die Geselligkeit. Am großen Feuer ist Zeit zum Plausch und für nette Gespräche.

Das Entzünden des Johannisfeuers ist seit dem 12. Jahrhundert bekannt und seit dem 14. Jahrhundert häufig belegt. Im Mittelalter führte man vor allem Tänze rund um das Johannisfeuer auf. Da das Fest des heiligen Johannes in die Zeit der Sommersonnenwende fällt, war es im Volksglauben mit vielen Bräuchen - besonders Reinigungs- und Fruchtbarkeitsriten - verbunden. Der Sprung über das Johannisfeuer sollte sowohl baldige Heirat als auch Schutz vor Hexen und Geistern versprechen.

Johannis als Lostag:

  • So wie das Wetter an Johanni war, so bleibt es viele Tage gar.

  • An Johanni trocken und warm, das macht keinen Bauern arm.

  • St. Johannis Regengüsse verderben uns die besten Nüsse

Mehr anzeigen »

https://trachtengruppe-todtnauberg.jimdo.com/brauchtum/johannisfeuer/

Karte

Karte